Mit ferngesteuertem Klavier

Live-Konzert: Elton John spielt gleichzeitig in Paris, Tokyo und Hamburg

Zum 125. Unternehmensjubiläum von Yamaha spielt Elton John am 26. Januar ein weltweites Live-Konzert. Der besondere Clou: Er tritt zum gleichen Zeitpunkt in mehreren Meteropolen - unter anderem in Paris, Tokyo und Hamburg - auf. Möglich ist dies durch eine ganz spezielle Technik.

?
?

Sir Elton John gibt ein weltweites Live-Konzert. (Bild: Yamaha)
Elton John spielt gleichzeitig in mehreren Städten live. (Bild: Yamaha)

Tokyo, Paris, Singapur, Los Angeles, Toronto und Hamburg. In all diesen Großstädten wird Elton John morgen, am 26. Januar, live auftreten und zwar zur selben Zeit. Damit der Künstler für diese Aktion kein Loch in das Raum-Zeit-Kontinuum reißen muss, nutzt er einen speziellen Flügel: ein Yamaha Disklavier. Dieses verfügt über die sogenannte RemoteLive-Technik, die es ermöglicht, Elton Johns Tastenanschläge über die ganze Welt zu versenden.

Werbung

Die Technik

Wie von Geisterhand werden sich die Klaviaturen der Flügel in den Metropolen rund um die Welt bewegen und das Tastenspiel des Musikers live wiedergeben. Dieser musiziert mit einem 70-köpfigen Orchester im Disneyland Hyperion Theater im kalifornischen Anaheim. Im Rahmen des Konzerts wird er dann viele der beliebtesten Hits aus seiner 40-jährigen Schaffenszeit inszenieren.

Die RemoteLive-Technik verbindet die selbstspielenden Disklavier-Konzertflügel von Yamaha per Internetverbindung miteinander. Im Original-Flügel werden die Tasten- und Pedalanschläge mit Sensoren erfasst und an die anderen Klaviere versendet, die diese dann wieder abspielen. Ursprünglich wurde die Technik für den Musikunterricht entwickelt, doch lässt sie sich auch für solche Konzerte einsetzen.

Zusammen mit dem Klavierspiel wird auch das Orchester mittels mehrerer Kameras gefilmt und in die unterschiedlichen Konzertsäle per Stream mit übertragen. Anlass des weltweiten Konzerts ist das 125. Unternehmensjubiläum von Yamaha.

Mehr zum Thema »