Kooperation

Lookout: Telekom rüstet Handys ab Werk mit Sicherheits-App aus

Die Deutsche Telekom und der Sicherheitssoftware-Entwickler Lookout sind eine Kooperation eingegangen. Daher wird demnächst auf ausgewählten Smartphones der Telekom die Lookout Mobile Security-App vorinstalliert sein.

?
?

Einige Smartphones der Telekom verfügen demnächst über die Lookout Security-App (Bild: Google Play)
Einige Smartphones der Telekom verfügen demnächst über die Lookout-Security-App (Bild: Google Play)
Werbung

Die ersten Geräte, die von der neuen intensiveren Kooperation zwischen dem Telekommunikationsanbieter und dem Software-Entwickler profitieren, sind das Galaxy S3 Mini und das LTE-fähige HTC One SV. Beide Modelle werden ab Werk mit der Lookout-App ausgestattet. Neukunden des S3 Mini bekommen ab sofort die neue App vorinstalliert. Das HTC-Gerät erscheint noch Ende dieses Monats. Neben den beiden Geräten sollen noch fünf weitere, nicht näher beschriebene Smartphones von der neuen Partnerschaft profitieren.

Rundumschutz für Smartphones

Mit der vorinstallierten Lookout Security & Antivirus-App bekommen Smartphone-Besitzer einen Rundumschutz für ihre mobilen Begleiter. Die Mini-Anwendung schützt den Nutzer vor Malware, Phishing, Datenverlust sowie Bedrohungen der Privatsphäre und hilft dabei, das Smartphone nach einem Verlust wiederzufinden.

Anzeige

Leider keinen Kostenvorteil

Einen Kostenvorteil gibt es durch die Kooperation für den Kunden leider nicht. Bei der vorinstallierten App erhalten Nutzer die übliche zweiwöchige kostenlose Probezeit von Lookout Premium. Damit die Premium-Variante weiter genutzt werden kann, muss der Nutzer 2,49 Euro pro Monat oder 24,99 Euro für ein ganzes Jahr zahlen. Wer kein Geld bezahlen möchte, nutzt einfach die Gratis-Version der App. 

Mehr zum Thema »



Forum