Quad-Core-Smartphone für 299 Euro

Nexus 4-Konkurrent: Huawei Ascend G 615 im Test

Was Google kann, können wir schon lange - dachten sich offenbar die Huawei-Ingenieure in Shenzhen bei der Entwicklung des Ascend G 615. Das 4,5 Zoll große Smartphone ist trotz des niedrigen Preises von 299 Euro bis zum Rand mit Highend-Hardware gefüllt. Vom HD-Display über die 8-Megapixel-Kamera bis hin zum Quad-Core-Prozessor lässt die Specs-Liste das Herz von Technik-Fans höher schlagen. Doch hält das Ascend G 615 im Alltag, was es verspricht, oder ist das Modell ein Blender?

?
?



Huawei Ascend G615 im Test: Das Huawei Ascend G615 ist ein vergleichsweise preiswertes Quad-Core-Smartphone. Doch halten die Spezifikationen, was sie versprechen? Zum Video: Huawei Ascend G615 im Test

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Design und Verarbeitung
  2. 2Hardware
  3. 3Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. 4Multimedia
  5. 5Sofware
  6. 6Fazit
Werbung

Design und Verarbeitung

Das Ascend G 615 ist schmaler als das Samsung Galaxy S3 oder HTC One X+, wodurch es gut in der Hand liegt. Die Rückseite des Modells hat Huawei mit einer Soft Touch-ähnlichen Beschichtung überzogen, weshalb das Gerät wie das One X+ angenehm und sicher ruht. Mit einer Tiefe von 10,5 Millimetern und einem Gewicht von 145 Gramm ist der Quad-Core-Riese aus China aber dicker und schwerer als die Konkurrenten. Das höhere Gewicht verhilft dem Modell in der Hand des Nutzers jedoch zu einem wertigen Eindruck - obwohl das Gehäuse fast nur aus Kunststoff besteht. 

Anzeige

Die Verarbeitung ist wie von Huawei gewohnt solide. Das Design dafür aber auch schnörkellos. Aus der Masse an Android-Handys sticht das Ascend G 615 nicht hervor. Und unerfahrene Nutzer dürften Probleme haben, das Modell optisch vom Vorgänger Ascend G600 oder den weiteren Huawei-Modellen wie dem Ascend P1 und dem Huawei Honour zu unterscheiden. Erhältlich ist das Ascend G615 in den Farben Weiß und Schwarz.



Forum