Sie sind hier:
  • Smartphone
  • Smartphones unter 100 Euro: Acht Preisknaller für wenig Geld
 

Smartphones unter 100 Euro: Acht Preisknaller für wenig Geld
Modelle von HTC, Sony, Samsung, Nokia, LG und Huawei

von Jan Kluczniok
Share
Tweet
+1
Share
SHARES

Smartphones für wenig Geld gibt es mittlerweile auch von Markenherstellern wie Nokia, Samsung oder Sony. Netzwelt präsentiert acht empfehlenswerte Modelle für weniger als 100 Euro und verrät, welches vermeintliche Schnäppchen-Smartphone sein Geld wert ist und von welchen günstigen Smartphones Sie besser die Finger lassen sollten.

Sie sind auf der Suche nach einem Smartphone, haben aber nur ein kleines Budget zur Verfügung? Kein Problem! Zahlreiche Modelle von Markenherstellern wie HTC, Huawei, Nokia, LG, Sony oder Samsung erhalten Sie bereits für unter 100 Euro. Netzwelt stellt Ihnen acht empfehlenswerte Preisknaller vor und sagt, von welchen mutmaßlichen Schnäppchen Sie besser die Finger lassen.

Smartphones müssen nicht immer mehrere Hundert Euro kosten, auch für unter 100 Euro gibt es mittlerweile empfehlenswerte Modelle. Netzwelt stellt Ihnen nachfolgend acht Preisknaller-Smartphones vor, die aktuell für unter 100 Euro erhältlich sind (Stand: März 2014).

Smartphones für unter 100 Euro

Zurück XXL Bild 1 von 65 Weiter Bild 1 von 65
Das Display misst 3,5 Zoll. (Bild: netzwelt)

Acer Liquid Z3

Das Liquid Z3 glänzt im Test mit seiner guten Verarbeitung, dem Dual-SIM-Modus und einer alternativen Nutzeroberfläche im Windows Phone-Stil. Dies macht das Smartphone des taiwanischen Herstellers auch als erstes Gerät für Kinder und Jugendliche interessant. Auch als günstiges Zweit-Smartphone ist das Liquid Z3 zu empfehlen.

Das Liquid Z3 ist aktuell bereits ab 79 Euro erhältlich. Einen ausführlichen Testbericht zum Acer Liquid Z3 finden Sie hier.

HTC Desire C

HTC hat sich zuletzt vornehmlich auf höherpreisige Smartphones konzentriert. Fans des taiwanischen Handyherstellers finden mit dem Desire C aber ein 2012er-Modell im Preissegment bis 100 Euro. Der Prozessor gerät beim Spielen schnell an seine Leistungsgrenzen und der kleine interne Speicher macht den Zukauf einer Speicherkarte praktisch zur Pflicht. Dafür punktet das Smartphone mit seiner Sprachqualität, gutem Klang und einer hohen Verarbeitungsqualität.

Das HTC Desire C ist aktuell ab 85 Euro erhältlich. Einen ausführlichen Testbericht zum HTC Desire C finden Sie hier.

Huawei Ascend Y300

Ursprünglich mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149 Euro gestartet ist das Ascend Y300 mittlerweile wie die Vorgänger Y200 und Y201 Pro im Handel für unter 90 Euro erhältlich. Die Ausstattung ist im Vergleich innerhalb dieser Preisklasse üppig: 4-Zoll-Display, Dual-Core-Prozessor und eine 5-Megapixel-Kamera suchen Sie bei den meisten Konkurrenten vergeblich.

Gerade für Jugendliche mit schmalem Budget ist das Ascend Y300 ein echtes Schnäppchen. Im Test trübte jedoch der etwas träge reagierende Touchscreen ein bisschen den Spaß am Gerät. Den ausführlichen Testbericht zum Huawei Ascend Y300 finden Sie hier.

gutes Zweit-Smartphone

Das Acer Liquid Z3 bietet trotz des geringen Preises eine gute Verarbeitung und ausreichend Leistung. Der Dual-SIM-Modus und die alternative Nutzeroberfläche im Windows Phone-Stil sind nette zusätzliche Gimmicks, die in dieser Preisklasse alles andere als selbstverständlich sind. Für den Dauereinsatz mit zwei SIM-Karten ist das Liquid Z3 aufgrund der eingeschränkten parallelen Nutzbarkeit beider Karten aber nicht zu empfehlen. Es empfiehlt sich dagegen als kompaktes Zweit-Smartphone für den Urlaub im Ausland oder als Einstiegsmodell für Umsteiger von Feature-Phones.

Solides Smartphone

Vergleicht man das Huawei Ascend Y300 mit der Konkurrenz in dieser Preisklase wie dem Sony Xperia E oder dem Samsung Galaxy Pocket Plus wird schnell klar, dass man hier ein echtes Schnäppchen macht. In Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Huawei Ascend Y300 wie seine Vorgänger nahezu unschlagbar. Allerdings trübt der träge Touchscreen und das knarzende Gehäuse im Alltag den Spaß am Gerät ein wenig.

Design/Verarb.
6
Ausstattung/Bed.
5
Sprachqualität
5
Akkulaufzeit
5
Multimedia
4
Design/Verarb.
5
Ausstattung/Bed.
4
Sprachqualität
5
Akkulaufzeit
6
Multimedia
6

LG Optimus L4 II

Beim LG Optimus L4 II macht der südkoreanische Hersteller vieles besser als beim Schwestermodell Optimus L3 II. Der Bildschirm ist zwar nicht hochauflösend, bietet aber eine deutlich bessere Darstellung als beim L3 II. Punkten kann das Optimus L4 II im Test vor allem mit seinem Design, der guten Sprachqualität und dem ausdauernden Akku.

Den ausführlichen Testbericht zum 85-Euro-Smartphone finden Sie hier.

Nokia Lumia 520

Viel Ausstattung für wenig Geld bietet auch das Nokia Lumia 520. Es verfügt für 99 Euro ebenfalls über ein großes Display, einen Dual-Core-Prozessor und eine 5-Megapixel-Kamera. Das Smartphone läuft zudem bereits mit Windows Phone 8 - der aktuellsten Version von Microsofts Handy-OS, die mit zahlreichen Nokia-Services angereichert ist, etwa dem kostenlosen Musikstreamingdienst Mix Radio oder dem Navigationsdienst Nokia Here.

Einen ausführlichen Testbericht zum Nokia Lumia 520 finden Sie hier.

Samsung Galaxy Ace 2

Auch Branchenprimus Samsung hat mit dem Galaxy Ace 2 ein Smartphone für unter 100 Euro im Portfolio. Das Modell ist in Sachen Ausstattung dem Galaxy S3 Mini sehr ähnlich und beeindruckt im Test vor allem mit seinem Display. Die 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite liefert brauchbare Bilder, die Aufnahmen sind teils aber etwas dunkel. Zudem fehlt dem Ace 2 in der Standard-Kamera-App ein virtueller Zoom.

Das Galaxy Ace 2 wird aktuell ab 99 Euro gehandelt. Den ausführlichen Testbericht zum Samsung-Smartphone finden Sie hier.

Klein aber oho

Kompakt, ausdauernd, flüssige Bedienung und gute Sprachqualität: Das Optimus L4 II ist ein ideales Zweit-Smartphone für Camping und Co.

Gut und günstig

Gute Verarbeitung, buntes Design, eine vernünftige Ausstattung und die umfangreichen Nokia-Services sind die Pluspunkte des Nokia Lumia 520. Das Modell markiert den bislang günstigsten Einstieg in das Windows Phone-Universum und muss sich auch nicht vor der Android-Konkurrenz verstecken.

Preis/Leistung gut

Das Galaxy Ace 2 überzeugt im Test vor allem mit seinem sehr guten Display. Die 5-Megapixel-Kamera reicht dagegen nicht ganz an das Niveau des Vorgängers heran. Alles in allem liefert Samsung mit dem Ace 2 wieder ein solide verarbeitetes Smartphone mit einer ordentlichen Ausstattung zu einem überschaubaren Preis ab - allerdings nur weil das Galaxy Ace 2 deutlich unter der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers gehandelt wird.

Design/Verarb.
6
Ausstattung/Bed.
5
Sprachqualität
7
Akkulaufzeit
7
Multimedia
6
Design/Verarb.
7
Ausstattung/Bed.
6
Sprachqualität
5
Akkulaufzeit
4
Multimedia
4
Design/Verarb.
6
Ausstattung/Bed.
7
Sprachqualität
6
Akkulaufzeit
7
Multimedia
6

Sony Xperia E

Das Xperia E dual von Sony gibt es aktuell ab 95 Euro zu kaufen. Das Sony-Smartphone im iPhone-Format punktete im Test mit einem für die Preisklasse ungewöhnlich schicken Design, leider war die Performance des Dual-SIM-Smartphones aber schwach. Nutzer müssen bei der Bedienung trotzt Android 4.1 Jelly Bean mit Rucklern leben.

Den ausführlichen Testbericht zum Sony Xperia E dual finden Sie hier.

Sony Xperia tipo

Das Sony Xperia tipo ist für den Preis von aktuell rund 70 Euro ein solides Smartphone ohne größere Schwächen. Für die Preisklasse typisch fällt das Display eher klein aus und bietet nur eine niedrige Auflösung. Dafür glänzt das Modell im Test mit schickem Design und einer ordentlichen Verarbeitung.

Den ausführlichen Testbericht zum Sony Xperia tipo finden Sie hier.

Für den Preis gibt es besseres

Trotz Jelly Bean läuft das Xperia E dual alles andere als flüssig. Für 150 Euro gibt es bereits deutlich bessere Einsteigersmartphones - vorausgesetzt man benötigt nicht unbedingt einen Dual-SIM-Modus. Auch dieser ist durch seine Einschränkungen beim Xperia E allerdings kein Kaufargument, der Betrieb mit zwei SIM-Karten ist bei der Konkurrenz deutlich komfortabler.

Gut und Günstig

Das Xperia tipo ist ein vergleichsweise günstiges Einsteiger-Smartphone ohne größere Schwächen. Die Bedienung ist manchmal aufgrund der geringen Displaygröße nicht so komfortabel wie auf anderen Geräten, daran kann man sich aber in kurzer Zeit gewöhnen. Ein Pluspunkt ist dagegen der große interne Speicher und die aktuelle Android-Version.

Design/Verarb.
7
Ausstattung/Bed.
3
Sprachqualität
5
Akkulaufzeit
6
Multimedia
2
Design/Verarb.
6
Ausstattung/Bed.
7
Sprachqualität
5
Akkulaufzeit
6
Multimedia
4

Weitere Modelle für unter 100 Euro

Besser die Finger lassen sollten Sie dagegen von folgenden Smartphones für unter 100 Euro:

  • Alcatel One Touch Fire: Das Smartphone mit Firefox OS ist nur unwesentlich günstiger als die Android-Konkurrenz, kann in Sachen App-Angebot und Funktionsumfang aber aktuell nicht mit dieser mithalten. Einen ausführlichen Testbericht zum Alcatel One Touch Fire finden Sie hier.
  • LG Optimus L3 II: Das Schwestermodell des Optimus L3 II fiel im netzwelt-Test vor allem wegen dem sehr pixeligen Display durch. Den ausführlichen Testbericht zum LG Optimus L3 II finden Sie hier.
  • Samsung Galaxy Star: Das Samsung-Smartphone hat einen entscheidenden Nachteil, es unterstützt nur 2G-Mobilfunknetze. Surfen mit UMTS-Geschwindigkeit ist also mit dem Galaxy Star nicht möglich. Einen ausführlichen Testbericht zum Samsung Galaxy Star finden Sie hier.
  • Samsung Galaxy Young Duos: Auch das Mini-Dual-SIM-Smartphone Galaxy Young Duos ist für unter 100 Euro erhältlich. Leider weist der Bildschirm des Handys aber eine starke Blickwinkelabhängigkeit auf. Einen ausführlichen Testbericht zum Samsung Galaxy Young Duos finden Sie hier.
Hier geht es weiter: Alle Smartphones
Kommentare zu diesem Artikel

Smartphones für wenig Geld gibt es mittlerweile auch von Markenherstellern wie Nokia, Samsung oder Sony. Netzwelt präsentiert acht empfehlenswerte Modelle für weniger als 100 Euro und verrät, welches vermeintliche Schnäppchen-Smartphone sein Geld wert ist und von welchen günstigen Smartphones Sie besser die Finger lassen sollten.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • spartacus schrieb Uhr
    AW: Smartphones unter 100 Euro: Zehn Preisknaller für wenig Geld

    huawei 200 gekauft nur problem bei tele 2 senden spiele von criminellen firmen die der kunde hat herumtergeladen ' was nicht brüger beschwerden sich bei polizei die macht garnicht pro speil wollen die firmen 5 euro was sich als betrug heruastellte habe dann mein geld zurückbekommen nach heftigen beschwerden daas phone selbe r3 aml zur repaturt im jahr dann kaputt kann nur sagen was dür dreck die moblifirmneanbiten mit criminellen ncoh zusammen arbeiten auch noch von tele2 arbeiter bestätig tasche beweise auch kompension für meien zeit nichst bekommen die wahrheit
  • Jan K. schrieb Uhr
    AW: Smartphones unter 100 Euro: Zehn Preisknaller für wenig Geld

    @erpeltec: Danke für den Hinweis. Es ist leider immer etwas schwerer an solche Geräte zu kommen, aber wir tun unser bestes.

    Grüße aus der Redaktion.
  • erpeltec schrieb Uhr
    AW: Smartphones unter 100 Euro: Zehn Preisknaller für wenig Geld

    70€ und 800 MhZ Single Prozessor? Srsly? Schut euch mal das Landvo L800 aus China an. Das hat für incl. Versand und Steuer ca. 10-20€ mehr einen 1,2GhZ Quadcore, das ist eine ganz andere Welt. Die Nachfolgemodelle L900 und L800S bieten für ein paar Kröten mehr (ca. 100€) auch noch 1 GB RAM. Das wären mal Geräte, die es zu testen lohnt.
  • Jan K. schrieb Uhr
    AW: Smartphones unter 100 Euro: Zehn Preisknaller für wenig Geld

    @leider nicht: Preise findest du im Artikel. Dort gibt es auch zu allen Smartphones eine Mediengallerie mit Bildern.

    Grüße aus der Redaktion.
  • leider nicht schrieb Uhr
    AW: Smartphones unter 100 Euro: Zehn Preisknaller für wenig Geld

    Gibt es hier mal die preise zusehen und mehr bilder ? Und bitte die werbung wegmachen
  • Jan K. schrieb Uhr
    AW: Smartphones unter 100 Euro: Zehn Preisknaller für wenig Geld

    @Elv: Du täuscht dich. Bis auf das Galaxy Ace arbeiten alle Android-Handys hier im Vergleich mit Android 4.x.

    Grüße aus der Redaktion.
  • Elv schrieb Uhr
    AW: Smartphones unter 100 Euro: Zehn Preisknaller für wenig Geld

    Die Tasten auf dem Gerät der Android Handys und die Oberfläche deuten Rundweg auf ein Android 2.2 oder 2.3 hin. Mit der Sicherheit, dass es nie ein Update geben wird. Weder für Features noch für verbesserte Sicherheit.
  • sean-eric köster schrieb Uhr
    AW: Smartphones unter 100 Euro: Zehn Preisknaller für wenig Geld

    huawei muss ja voll billig sein ,wenn es die bald im lidl gibt.
  • LuckyLuke2323 schrieb Uhr
    AW: Smartphones unter 100 Euro: Zehn Preisknaller für wenig Geld

    Das aktuell beste Smartphone unter 100 Euro ist das "Huawei Ascend Y300". Der Vergleich hier ist schon etwas veraltet...
  • Schreiber schrieb Uhr
    AW: Smartphones unter 100 Euro: Zehn Preisknaller für wenig Geld

    Ich möchte gerne dass es auch Handys hier gibt wo ich dann auch sagen kann DAS WILL ICH!!!! Hier gibt es nur alte billige Handys! Ich bi empört!! Euer Schreiber
article
37058
Smartphones unter 100 Euro: Acht Preisknaller für wenig Geld
Smartphones unter 100 Euro: Acht Preisknaller für wenig Geld
Netzwelt präsentiert acht empfehlenswerte Smartphones unter 100 Euro. Darunter auch Modelle von Markenherstellern wie Samsung, Nokia, LG oder Sony.
http://www.netzwelt.de/news/94942-smartphones-100-euro-acht-preisknaller-wenig-geld.html
2014-03-31 16:28:00
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/einstiegspreis-smartphone-welt-immer-geringer-taugen-android-handys-99-euro-ueberhaupt-etwas-bild-netzwelt-15757.jpg
News
Smartphones unter 100 Euro: Acht Preisknaller für wenig Geld