Sie sind hier:
 

Kommentar: Die Riesen-Tablets kommen
20 Zoll groß und mit Touchscreen

von Mehmet Toprak Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

20 Zoll groß und voll Touchscreen-fähig. So sehen Hardware-Hersteller die Zukunft der Tablet-PCs. Solche Geräte kommen auf den Markt oder sind bereits erhältlich. Endlich, möchte man sagen. Oder braucht sowas am Ende niemand?

Panasonic hat auf der CES einen Tablet-PC mit 20 Zoll vorgestellt. Die großen Tablets könnten zu Hause oder im Büro die Lücke zwischen Smartphones und Desktop-Rechner schließen. Und ein Unternehmen dürfte sich besonders über die neue Tablet-Generation freuen.

Ideal zur Anzeige von Zeitungen und Magazinen: das 4K-Tablet von Panasonic. (Quelle: Screenshot panasonic.co.jp)

Unter allen Produkten, die gerade auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurden, gehört das Riesen-Tablet von Panasonic sicher zu den interessantesten. Das Tablet hat eine Bildschirmdiagonale von 20 Zoll und eine sagenhafte Auflösung von 3.840 x 2.560 Bildpunkten, könnte also damit schon Videos mit dem kommenden 4K-Standard darstellen.

Das große Tablets ist nicht das erste und einzige seiner Art, Sony hat mit dem Vaio Tap 20 schon ein vergleichbares Gerät mit Windows 8 im Angebot.

Bequemer surfen

Obwohl Tablet-PCs als Mobilgerät gelten, werden sie vielfach auch zu Hause genutzt. Viele Anwender rufen damit ihre E-Mails ab oder schlagen schnell was im Internet nach. Das ist praktisch, weil man den Desktop-PC oder das Notebook dafür nicht eigens hochfahren muss. Große Tablets wie das bisher noch namenlose Panasonic könnten hier einen weiteren Fortschritt bringen. Und zwar vor allem in Sachen Bequemlichkeit und Ergonomie.

Denn die bisher vermarkteten Geräte mit 9- oder 10 Zoll-Display sind für eine längere Nutzung ungeeignet. Die Augen müssen sich auf eine sehr kleine Fläche von der Größe eines Notizbuchs konzentrieren und die Finger müssen auf sehr kleinem Raum navigieren, was auf Dauer auch eher unbequem ist.

Hier könnte ein großer Tablet-PC einen echten Fortschritt bringen und die Lücke zwischen Smartphones und den klassischen Tablet-Geräten einerseits und dem Desktop-PC andererseits schließen.

Couchkartoffel mit Tablet

Ein großes Tablet wäre ideal für Heimanwender, die gern zu Hause ihre Fotos und Videos sichten und sortieren, im Internet surfen, das Social-Media-Profil pflegen oder in Onlineshops herumstöbern. Kurz: für alle Aufgaben, bei denen man keine längere Texte tippen, keine Zahlenkolonnen in Tabellen eingeben und frisierten Köpfe in der Bildbearbeitung freistellen muss. Für solche produktiven Aufgaben ist der Desktop-Rechner mit großem Display, Tastatur und Maus immer noch die erste Wahl.

Aber für alle anderen digitalen Aktivitäten wäre so ein großes Tablet zweifellos eine feine Sache. Wahrscheinlich werden Versandhändler früher oder später auf die Idee kommen, Tablets zum Vorzugspreis zu verkaufen, wenn dafür nach dem Einschalten des Rechners gleich die Homepage des Online-Shops erscheint.

Gut wären die großen Displays auch für Streaming-Video-Angebote. Wahrscheinlich wird das spöttische Wort von der Couchkartoffel in einigen Jahren eine ganz andere Bedeutung bekommen. Es wird gelten für Leute, die nicht mehr von der Couch hochkommen, weil sie stundenlang mit ihrem Tablet im Web surfen oder Filme in hochauflösender Qualität anschauen.

Eine gute Nachricht sind die Riesen-Tablets auch für Microsoft. Das oft geschmähte Windows 8 kann seine Vorzüge erst auf einem großen Touch-Display richtig entfalten.

Die schlechte Nachricht zum Schluss: Der Panasonic-Rechner hat eine Akkulaufzeit von geschätzten zwei Stunden. Ist im Prinzip ja kein Problem, weil man das Ding im Büro oder zu Hause einfach an die Steckdose hängen kann. Auf Dauer wäre es aber natürlich viel cooler, wenn man Geräte mit ausdauerndem Akku hätte und diese kabellos nutzen könnte. Aber die Akkutechnik ist derzeit noch die größte Schwachstelle aller Mobilgeräte. Ein schneller Fortschritt oder gar Durchbruch ist derzeit nicht in Sicht.

Wir werden also noch viele Jahre zur CES fahren müssen, bis wir Geräte bekommen, bei denen die Stromversorgung einfach kein Thema mehr ist …

Kommentare zu diesem Artikel

20 Zoll groß und voll Touchscreen-fähig. So sehen Hardware-Hersteller die Zukunft der Tablet-PCs. Solche Geräte kommen auf den Markt oder sind bereits erhältlich. Endlich, möchte man sagen. Oder braucht sowas am Ende niemand?

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
37057
Kommentar: Die Riesen-Tablets kommen
Kommentar: Die Riesen-Tablets kommen
Kleine Touchscreens sind unpraktisch und unbequem. Aber jetzt kommen 20-Zoll-Tablets auf den Markt und werden die Geräteklasse revolutionieren! Oder etwa nicht?
http://www.netzwelt.de/news/94941-kommentar-riesen-tablets-kommen.html
2013-01-18 16:06:09
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2013/ideal-anzeige-zeitungen-magazinen-4k-tablet-panasonic-bild-screenshot-panasoniccojp-17657.jpg
News
Kommentar: Die Riesen-Tablets kommen