Re-Relaunch

MySpace: Alter Dienst mit neuem Design und Justin Timberlake

MySpace erstrahlt ab sofort in neuem Glanz. Unter dem Label "New MySpace" präsentiert sich das Musik-Netzwerk in einem Windows 8-ähnlichen Design. Zum Start steht das Portal im Zeichen von Teilhaber Justin Timberlake, der den Relaunch gleichzeitig als Werbung für seine neue Single nutzt. 

?
?

Justin Timberlake rührt auf und für MySpace ordentlich die Werbetrommel. (Bild: Screenshot new.myspace.com)
Justin Timberlake rührt auf und für MySpace ordentlich die Werbetrommel. (Bild: Screenshot new.myspace.com)

Es ist nicht das erste Mal, dass MySpace durch einen abgeänderten Look versucht, neue Nutzer für sich zu gewinnen. Diesmal ist der Einfluss von Teilhaber und Pop-Star Justin Timberlake jedoch offensichtlich. Bereits auf der Login-Seite des Sozialen Netzwerks schaut der Musiker und Schauspieler den Nutzern entgegen. Neben seinem Bild wird auf seine neue Single "Suit & Tie" verwiesen, die sich Nutzer zudem erst vollständig anhören können, wenn sie sich anmelden.

Werbung

Das neue MySpace

Dies ist per Facebook, Twitter, den alten MySpace Account-Informationen oder einem komplett neuen Konto möglich. In MySpace haben Nutzer die Möglichkeit, sich mit anderen Mitgliedern anzufreunden, zu chatten und Nachrichten zu senden oder auch einfach nur ihren Hobbys zu fröhnen. 

Zu Beginn können sich Mitglieder aus einer Reihe von Themenvorschlägen wie Kino und Musik diejenigen Bereiche aussuchen, die sie besonders interessieren. Unter dem Menüpunkt "Discover" bekommen Anwender dann entsprechende Künstler-Vorschläge und News angezeigt.

Neue Funktionen

Darüber hinaus ist es nicht nur möglich, Song-Ausschnitte von Künstlern, sondern über die Radio-Funktion auch komplette Musiktitel zu hören - hier wie gewohnt jedoch nicht auf Abruf, sondern zufällig anhand des eigenen Geschmacks ausgewählt.

Zusätzlich lassen sich Bilder mit dem eigenen Profil verbinden, wodurch Nutzer eine an Pinterest erinnernde Collage erstellen können. Im Re-Design von MySpace ist der Einfluss von Windows 8, deutlich zu erkennen. Das ganze Layout erinnert stark an die bekannten Kacheln. Gescrollt wird zudem nicht von oben nach unten, sondern von links nach rechts. 

Zum neuen MySpace geht es hier entlang.

Mehr zum Thema »



Forum