Sie sind hier:
  • Gaming
  • Steam Box: Alles über Hardware, Preise und Release
 

Steam Box: Alles über Hardware, Preise und Release Alle Infos im Überblick

SHARES

2014 wird Valve die Steam Box auf den Markt bringen. So viel steht fest. Doch was wird der Steam-optimierte Mini-PC kosten und wie sieht die eingebaute Hardware aus? Netzwelt gibt Ihnen einen Überblick über alle bekannten Details.

In 2013 wird Spiele-Entwickler Valve zum ersten Mal eigene Hardware auf den Markt bringen. Noch ist jedoch wenig über die sogenannte Steam Box bekannt. Netzwelt fasst alle Gerüchte und Spekulationen über Preis, Hardware und Release-Termin für Sie zusammen.

Der Mini-PC "Piston" könnte ein erster Prototyp der Steam Box sein. (Quelle: Polygon)

Hinweis: Dies ist ein Übersichtsartikel, der ständig mit den neuesten Informationen zur Steam Box aktualisiert wird. 

 

Bereits seit März 2012 ist das Netz voll von Gerüchten über Valves möglichen Ausflug ins Konsolengeschäft. Seit der CES in diesem Jahr nimmt die sogenannte Steam Box nun konkrete Konturen an.

In einem Interview mit The Verge äußerte sich Valve-Chef Gabe Newell zum ersten Mal konkreter zu den Gerüchten und nannte erste technische Details und sogar mögliche Preise für die speziell für Valves Gaming-Portal Steam optimierte Hardware.

Hardware

Demnach wird es sich bei der Steam Box um einen tragbaren Mini-PC handeln, der den Geräten von Hersteller Xi3 ähnelt. Einen Prototyp (oben im Bild) zeigte Xi3 bereits in Kooperation mit Valve auf der CES. Die fertige Steam Box wird zudem auch als Gaming-Server fungieren. Newell zufolge können Spieler dann über eine Box auf bis zu acht Fernsehern spielen. Der Valve-Chef bestätigte im Gespräch zudem, dass Linux als Betriebssystem zum Einsatz kommt.

Von einer nicht näher benannten Quelle will The Verge zudem erfahren haben, dass im Gerät ein Intel Core i7-Prozessor arbeitet. Der Arbeitsspeicher soll sich auf acht Gigabyte belaufen, für die Grafik sorgt angeblich eine GPU von Nvidia. Spekuliert wird zudem, dass nicht nur eine Steam Box erscheinen wird, sondern verschiedene Modelle von unterschiedlichen Herstellern.

Spiele

Die Steam Box ist - wie der Name bereits vermuten lässt - auf Spiele des Online-Portals von Valve optimiert und soll speziell auf den Big Picture Mode ausgelegt sein. Auch Titel von Konkurrenzplattformen wie EAs Origin, werden wohl zugelassen.

Peripherie

Interessant sind die aktuellen Gerüchte, um die Peripherie-Geräte für Valves Steam Box. Wie Gabe Newell ebenfalls gegenüber The Verge erwähnte, sieht er besonderes Potential in Controllern die biometrische Daten miteinbeziehen. Auf diese Weise sei eine völlig neue Art der Kommunikation zwischen Spiel und Nutzer möglich. Offiziell ist ein solches Steuerungskonzept allerdings noch nicht.

Preise und Verfügbarkeit

Gabe Newell kündigte bereits an, dass die Steam Box noch in 2013 erscheinen wird. Preislich könnte der tragbare Gaming-PC in der geringsten Ausstattung bei 99 US-Dollar beginnen. Als maximale UVP nannte er 300 Euro.

Netzwelt hält Sie über alle Neuigkeiten zur Steam Box auf dem Laufenden.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick