Präsentation auf E3?

PS4 und Xbox 720: Analysten erwarten Preise unter 400 Dollar

Auf der Spielemesse E3 Anfang Juni werden sich Konsolen-Fans über neue Hardware freuen können. Dies sagen die Analysten von Baird Equity Research voraus und werfen gleich noch ein paar mögliche Preise ins Rennen. Ihren Untersuchungen nach wird weder die Xbox 720 noch die PlayStation 4 über 400 US-Dollar kosten. 

?
?

So könnte die nächste Xbox aussehen. (Bild: computerandvideogames.com)
So könnte die nächste Xbox aussehen. (Bild: computerandvideogames.com)
Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Preise unter 400 US-Dollar
  2. 2Mehr PC-Komponenten
  3. 3Release
Werbung

Die Marktanalysten von Baird Equity Research haben sich auf der CES in Las Vegas umgehört und auf Basis der in Branchenkreisen gesammelten Informationen ihre Einschätzung über Release-Termine und Preise für die kommenden NextGen-Konsolen von Sony und Microsoft verkündet. 

Preise unter 400 US-Dollar

Wie unter anderem das Branchennachrichtenportal Games Industries International unter Berufung auf die Studie berichtet, werden Microsoft und Sony ihre neuen Konsolen zur E3 präsentieren. Das alleine ist noch keine große Neuigkeit, denn eine Ankündigung im Juni ist schon seit Längerem wahrscheinlich. Zudem verkündete der Vize von Sony Home Entertainment kürzlich in einem Interview, dass mitunter schon Ende Mai eine große Neuigkeit im Zusammenhang mit Sonys PlayStation ins Haus steht

Interessanter sind die Preis-Vorhersagen, die die Analysten treffen. Baird Equity Research zufolge wird weder die nächste Xbox noch die nächste PlayStation über 400 US-Dollar kosten. Die Analysten rechnen hingegen mit einer unverbindlichen Preisempfehlung zwischen 350 und 400 US-Dollar. 

Mehr PC-Komponenten

Darüber hinaus erwarten die Experten, dass Microsoft bei der Xbox 720 verstärkt auf PC-Komponenten setzt. So sollen beispielsweise Intel-Prozessoren das Gerät antreiben. Auf diese Weise könnten die Kosten in der Entwicklung und Produktion gedrosselt werden, außerdem könnten Drittentwickler sich so schneller auf das neue System einstellen. 

Gegenüber Investoren äußerte Colin Sebastian, Analyst von Baird Equity Research, dass der verstärkte Einsatz von PC-Komponenten speziell im Hinblick auf Windows 8 und Windows Phone 8 für Microsoft interessant sei. Darüber hinaus rechnet er mit einer verstärkten Integration von Sprach- und Gestensteuerung und zahlreichen multimedialen Funktionen.

Release

Sebastians Analysen zufolge wird die PlayStation 4 im Oktober erscheinen und die nächste Xbox Ende November. Er erwähnte jedoch auch mögliche Produktionsschwierigkeiten bei Sony, die zu einer Verzögerung führen könnten.

Alles Wissenswerte zur Xbox 720 lesen Sie hier

Mehr zum Thema »


Alle netzwelt-Specials

Android Android Base Lutea 3 im Test

Das Base Lutea 3 ist ein kostengünstiges Smartphone mit Android 4.0. Nur 200 Euro will der Hersteller für das Gerät mit Dual-Core-Chip und NFC...

Intel ZTE Grand X IN Ab 1. Februar in Deutschland verfügbar

ZTE, Intel und 1&1 bringen das ZTE Grand X IN auf den deutschen Markt. Ab morgen, 1. Februar, ist das Smartphone mit Intel-Chip hierzulande...