Windows 8-Tablet mit austauschbarem Akku

Unboxing: Dell Latitude 10 in der Redaktion eingetroffen

Mal was anderes: Das Windows-8-Tablet Dell Latitude 10 ist in der Redaktion eingetroffen. Als Besonderheit bietet es unter anderem einen Atom-Prozessor, einen austauschbaren Akku sowie einen Bedienstift. Allein damit hebt es sich schon von anderen Tablet-Computern ab.

?
?

Unboxing: Dell Latitude 10 - Nicht nur für Business-Kunden interessant: Beim Latitude 10 lässt sich der Akku innerhalb weniger Sekunden wechseln. (Bild: netzwelt)
Nicht nur für Business-Kunden interessant: Beim Latitude 10 lässt sich der Akku innerhalb weniger Sekunden wechseln. (Bild: netzwelt)
Anzeige

Streng genommen will Dell mit dem Latitude 10 vor allem Business-Kunden erreichen. Darauf deuten allein schon das umfangreiche Zubehör und spezielle, zum Teil ebenfalls optionale Sicherheits-Features hin. Aber mit Sicherheit finden auch andere Nutzer Gefallen am Dell-Tablet. Zum Beispiel ist der mit einem Handgriff austauschbare Akku ein echter Pluspunkt, der auch im privaten Umfeld Vorteile verspricht.

Werbung

Normal großer USB-Anschluss und 10,1-Zoll-Display

Nach dem Auspacken aus dem kompakten Karton bestätigt sich der positive Eindruck, den netzwelt bereits bei der Deutschland-Premiere vom Dell Latitude 10 in München hatte. Das leicht gummierte Magnesium-Gehäuse schmeichelt den Händen und die Verarbeitung wirkt hochwertig. Für einen Tablet-PC dieser Größe ist aber auch der USB-Anschluss in Normalgröße positiv auffällig. 

Das Display mit einer Diagonalen von 10,1 Zoll und einer Auflösung von 1.366 x 768 lässt sich dank Wacom-Unterstützung auch mit einem Bedienstift steuern. Den aufpreispflichtigen Stift hat Dell ebenfalls mit in das Paket gesteckt, sodass wir auch dessen Funktionen im ausführlichen Test berücksichtigen können.

Unboxing: Dell Latitude 10

  • Bild 1 von 8
  • Bild 2 von 8
  • Bild 3 von 8
  • Bild 4 von 8
  • Bild 5 von 8
  • Bild 6 von 8
  • Bild 7 von 8
  • Bild 8 von 8

Dells Latitude 10 durchläuft nun nach und nach den Testparcours von netzwelt. In der Zwischenzeit haben Sie die Gelegenheit, der Redaktion Ihre Fragen zum Gerät zu stellen. Diese können Sie einfach per Kommentar unterhalb dieses Artikels oder über die bekannten Sozialen Netzwerke einreichen. 

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Musikdienst Google Music Musikdienst in Deutschland gestartet

Mit Google Music hat auch der gleichnamige Suchmaschinenkonzern einen eigenen Musikdienst in Deutschland gestartet. Highlight des ganzen ist...

Hintergrundwissen Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...



Forum