Sie sind hier:
  • Mobile
  • Handy
  • Apple: Marketing-Chef Schiller lehnt Billig-iPhone ab
 

Apple: Marketing-Chef Schiller lehnt Billig-iPhone ab "Das ist nicht die Zukunft"

SHARES

Die Gerüchte um ein Billig-iPhone wollen nicht verstummen. Apples Marketing-Chef Phil Schiller sieht in einem solchen Gerät aber keine Zukunft.

Bringt Apple 2013 nicht nur ein neues Highend-iPhone auf den Markt, sondern auch eine Billig-Version für Einsteiger? Entsprechenden Gerüchten erteilte Apples Marketing-Chef Phil Schiller auf einer China-Reise mit Chef Tim Cook vorerst eine Absage.

Apples Marketing-Chef Phil Schiller ist kein Fan von Billig-iPhones. (Quelle: Apple)

Bringt Apple ein neues iPhone für nur 150 Euro auf den Markt? Entsprechende Gerüchte um ein Billig-iPhone kursierten in den vergangenen Monaten öfters und wurden nun vom Wall Street Journal und Bloomberg neu aufgebracht. Mit einem entsprechenden Modell wolle Apple vor allem seine Marktanteile in Entwicklungs- und Schwellenländern steigern, zitierten die beiden US-Medien unabhängig voneinander aus Unternehmenskreisen. Erreicht werden soll der niedrige Preis durch die Verwendung weniger hochwertiger Materialen und Hardware, hieß es.

Stets das beste Produkt

Apples Marketing-Chef Phil Schiller erteilt diesen Gerüchten nun eine Absage. Während einer China-Reise sagte Schiller gegenüber den Shanghai Evening News, dass es stets Apples Strategie sei, nur die beste Technik für seine Produkte zu verwenden. Das schließe die Produktion, das Retina-Display und das Unibody-Design ein. Man wolle schließlich das beste Produkt auf dem Markt bieten. Schiller fügte noch hinzu, dass Billig-Smartphones aktuell zwar beliebt seien, dies aber niemals die Zukunft für Apple-Produkte sein könne.

Einen ausführlichen Testbericht zum Apple iPhone 5 finden Sie hier.

Link zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick