Im Nike-Look

CES 2013: LG zeigt Fitness-Tracker mit Smart Watch-Funktionen

Neben neuen Fernsehern präsentiert LG auf der CES auch seinen ersten eigenen Fitness-Tracker. Wie üblich misst das Armband die zurückgelegten Schritte und verbrauchten Kalorien. Im Gegensatz zur Konkurrenz weiß LGs Tracker jedoch auch, wann das eigene Handy klingelt.

?
?

LGs Aktivitätstracker erinnert äußerlich an Nikes Fuel Band. (Bild: Gizmodo)
LGs Aktivitätstracker erinnert äußerlich an Nikes Fuel Band. (Bild: Gizmodo)
Werbung

Im Bereich der Fitness-Gadgets wurden auf der Messe in Las Vegas zahlreiche neue Produkte vorgestellt. Withings präsentiert einen Tracker, der auch den Puls messen kann. Fitbit zeigt mit Flex einen Wegverfolger im Armband-Format und folgt damit dem Vorbild Up von Konkurrent Jawbone.

Beim neuen Produkt von LG ist wiederum der Einfluss des Nike Fuel Band stark zu spüren. Armband und Display ähneln dem Vorreiter in Form und Farbe, wie verschiedene US-Tech-Blogs wie Gizmodo berichten. Bislang handelt es sich bei dem Modell allerdings noch um einen Prototypen. Bis zum Marktstart kann sich also noch viel am Design und Funktionsumfang ändern.

Funktionsumfang

Momentan sind ein Beschleunigungssensor und GPS in das Armband von LG integriert. Dadurch weiß der Tracker, wo sich der Nutzer aufhält und ob er sich bewegt. Übertragen werden die Daten an eine App, in der Anwender dann eine Übersicht über ihre zurückgelegten Schritte und verbrauchte Kalorien erhalten. Wie Gizmodo berichtet, plant LG auch die Integrierung eines Pulsmessers. 

Im Gegensatz zur Konkurrenz funktioniert die Kommunikation zwischen Tracker und Smartphone bei LG allerdings in beide Richtungen. Das heißt, ähnlich wie bei Sonys Smart Watch informiert das Armband seinen Träger über eingehende Textnachrichten und Anrufe. Außerdem besitzt der Tracker einen Touchscreen zur Steuerung. 

Interessant ist zudem die Option, die persönlichen Fitness-Daten mit einem LG-Fernseher zu synchronisieren und sich so seine verbrauchten Kalorien während eines Wohnzimmer-Workouts anzeigen zu lassen. 

Mehr zum Thema »