Allein die Hälfte im Jahr 2012

40 Milliarden: Apples App Store erreicht neuen Download-Meilenstein

Apple hat bekanntgegeben, dass seit dem Bestehen des App Stores Nutzer mehr als 40 Milliarden Apps heruntergeladen haben. Fast die Hälfte der Downloads entfallen dabei auf das Jahr 2012. Auch für den Android-Marktplatz Google Play sehen die Zahlen vielversprechend aus.

?
?

Über 40 Milliarden Apps haben die Nutzer abgerufen. (Bild: Apple)
Über 40 Milliarden Apps haben die Nutzer abgerufen. (Bild: Apple)
Werbung

Seit 2008 besteht der App Store, in dem die Mini-Anwendungen für iOS-Geräte vertrieben werden. Nach nunmehr knapp vierjährigen Bestehen haben die Nutzer aus seinem Sortiment über 40 Milliarden Apps heruntergeladen. Bei der Zahl handelt es sich um einzelne Downloads, denn Updates und erneute Abrufe der Applikationen wurden nicht gezählt.

Hohes Wachstum

Interessant ist, dass sich auch für die Zukunft ein weiteres schnelles Wachstum der Downloadzahlen ankündigt. Als Indikator dafür dienen weitere Daten von Apple: Benötigten die Nutzer für die ersten 20 Milliarden Downloads noch den Zeitraum von 2008 bis 2011, luden sie die gleiche Anzahl von Apps innerhalb des vergangenen Jahres herunter. Auch der zusätzliche Rekord von zwei Milliarden heruntergeladenen Anwendungen im Dezember des vergangenen Jahres spricht für zukünftig steigende Downloadzahlen im App Store.

Begünstigt werden die hohen Abrufe sicherlich durch die hohen Nutzerzahlen des Stores sowie durch das umfangreiche Angebot. Der Store ist weltweit in über 155 Ländern verfügbar und bietet mehr als 775.000 Apps in 23 Kategorien zum Download an.

Gute Zahlen auch für Android

Auch von der Konkurrenz gibt es ähnlich gute Zahlen zu berichten, die auf ein Wachstum der Downloads hinweisen. Laut dem Blog The Sociable beläuft sich die Zahl der Abrufe bei Google Play auf 25 Milliarden. Im Oktober des vergangenen Jahres beliefen sich die angebotenen Apps im selbigen Store auf knapp 700.000. Prognosen deuten darauf hin, dass Android noch vor Apple eine Millionen Mini-Anwendungen anbieten wird. Soweit sein wird es angeblich im Juni 2013. Grund für den Vorsprung ist die höhere Verbreitung von Android-Smartphones.

Mehr zum Thema »



Forum