CES

Acer Iconia B1: Nexus 7-Konkurrent für 119 Euro

Auf der CES in Las Vegas hat Acer mit dem Iconia B1-A71 ein Android-Tablet mit sieben Zoll großem Display zum Preis von nur 119 Euro vorgestellt. Es soll als Einsteigergerät oder Zweit-Tablet dienen, bietet dafür aber auch nur die nötigste Hardware.

?
?

Günstiges Tablet mit Android: Acer stellt in Las Vegas auf der CES sein Tablet Iconia B1 offiziell vor. (Bild: Acer)
Günstiges Tablet mit Android: Acer stellt in Las Vegas auf der CES sein Tablet Iconia B1 offiziell vor. (Bild: Acer)
Werbung

Die Preise für Android-Tablets fallen immer weiter: Nach den großen Erfolgen von Amazon Kindle Fire oder Google Nexus 7 drängen auch andere etablierte Hersteller in Preisregionen vor, die bis vor Kurzem noch undenkbar waren. So soll das Acer Iconia B1-A71 in Europa voraussichtlich nur 119 Euro kosten. Zu diesem Preis würde der Tablet-Computer nicht nur in Konkurrenz zu Nexus 7 und Co., sondern auch zu E-Book-Readern treten, die typischerweise um die 100 Euro kosten.

Laut Acer handelt es sich bei der 320 Gramm schweren Neuvorstellung um eines der leichtesten 7-Zoll-Tablets überhaupt. Google Nexus 7 (340 Gramm) und Amazon Kindle Fire (400 Gramm) sind bei gleicher Dislay-Diagonale tatsächlich etwas schwerer, Apples iPad mini jedoch bietet 0,9 Zoll mehr Bildschirm und wiegt mit knapp 300 Gramm einen Tick weniger. Dafür kosten die genannten Modelle allesamt aber auch mehr als die Acer-Neuvorstellung. Die Auflösung der sieben Zoll großen Anzeige gibt Acer mit 1.024 x 600 Pixeln an - hier bieten alle genannten Konkurrenten bis auf den Kindle Fire mehr.

Beim Prozessor handelt es sich um eine Dual-Core-CPU von Mediatek mit einer Taktfrequenz von 1,2 Gigahertz, die Höhe des Arbeitsspeichers gibt der Hersteller nicht an. Der interne Flashspeicher ist mit acht Gigabyte knapp bemessen, lässt sich aber mittels microSD-Karte spielend einfach erweitern. Als Betriebssystem ist Google Android Jelly Bean vorinstalliert - um welche Version es sich genau handelt, steht derzeit noch nicht fest. 

Zur zusätzlichen Ausstattung zählen unter anderem eine eingebaute Webcam mit der schmalen Auflösung von 0,3 Megapixeln, Bluetooth und auch ein GPS-Modul. Besonders letzteres ist angesichts des niedrigen Preises bemerkenswert. Dies trifft im negativen Sinne auch auf die Akkukapazität zu - mit 2.710 Milliamperestunden dürften schnell die Lichter ausgehen. Acer will das Iconia B1-A71 in Europa ab Mitte Januar anbieten.

Mit 150 Euro nicht wesentlich teurer, dafür aber mit physikalischen Tasten für Spieler ausgestattet, ist das Archos GamePad. Einen Testbericht dazu finden Sie hier.

Mehr zum Thema »

Testbericht: Acer Iconia

Acer Iconia im Test

Touchscreen statt Tastatur: Das Acer Iconia verfügt über zwei 14 Zoll große berührungsempfindliche Bildschirme. Bei Bedarf erscheinen virtuelle Tasten und auch sonst hat der Hersteller die Oberfläche und eigene Programme an die Bedienung mit den Fingern angepasst. ~ Jan Johannsen

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen

Links zum Thema



Forum