CES in Las Vegas

Update: USB 3.0 wird schneller

Schneller Datentransfer: USB 3.0 soll einen deutlichen Tempozuwachs beim Datendurchsatz erhalten und in Zukunft sogar bis zu zehn Gigabit pro Sekunde erreichen. Allerdings ist die Spezifikation noch nicht verabschiedet - und auf kompatible Geräte muss man auch noch warten.

?
?

USB-Anschluss: Künftig ermöglicht der Standard 3.0 schnellere Datenverbindungen. (Bild: usb.org)
USB-Anschluss: Künftig ermöglicht der Standard 3.0 schnellere Datenverbindungen. (Bild: usb.org)

Die USB 3.0 Promoters Group hat ein Update des schnelles Transferstandards auf der CES in Las Vegas angekündigt. Demnach sind künftig statt bis zu fünf bis zu zehn Gigabit pro Sekunde möglich - also eine Verdopplung. Die Spezifikation soll bis Mitte 2013 verabschiedet werden. Erste Produkte werden Ende kommenden Jahres erwartet; mit einer breiten Verfügbarkeit von Hardware wird erst 2015 gerechnet.

Werbung

Konkurrenz für Thunderbolt

Größtes Problem dürfte die Durchsetzung in der gesamten Elektronikindustrie sein, denn aus der erhöhten Datenrate kann nur Profit geschlagen werden, wenn Festplatten, Computer oder auch Kameras den Standard unterstützen. Dazu müssen die Hersteller neue Treiber entwerfen, bei Kabeln und Anschlüssen ist nach Angaben der USB 3.0 Promoters Group eine Kompatibilität gewährleistet. Allerdings dürfte dann nicht der erhöhte Brutto-Datensatz zu erreichen sein. Alle Neuentwicklungen mit dem aufgefrischten USB 3.0 sind aber auch abwärtskompatibel zu bestehenden USB-Standards.

Durch das Update würde USB 3.0 zu den derzeit möglichen Thunderbolt-Geschwindigkeiten aufschließen und damit die Konkurrenz zu dem von Apple unterstützten Standard erhöhen.

Zur USB 3.0 Promoters Group gehören unter anderem HP, Intel, Microsoft, Renesas Electronics, ST-Ericsson und Texas Instruments. Die USB 3.0-Spezifikation wurde 2008 veröffentlicht und ist unter der Bezeichnung SuperSpeed geläufig.

Mehr zum Thema »



Forum