Vertrauen ist gut, Kontrolle besser

Nike+ Kinect Training: Im Kurztest

An den Feiertagen wurde geschlemmt, jetzt wird gebüßt. Der Blick auf die Waage ist ein Graus, der Vorsatz fürs neue Jahr gefasst: Runter mit den überflüssigen Kilos! Der Gang ins Fitnessstudio ist eine Möglichkeit, dem Winterspeck den Kampf anzusagen - ein paar Stunden vor der heimischen Konsole zu verbringen eine andere. Zumindest, wenn "Nike+ Kinect Training" im Laufwerk der Xbox 360 rotiert ...

?
?



Nike+ Kinect-Training - Gameplay-Trailer: Dieser Trailer zeigt wie sich Nike+ Kinect-Training auf der Xbox 360 spielt. Spieler haben dabei die Möglichkeit sich mit ihrem bestehenden Nike+ Account einzuloggen und vor dem Fernseher weiteres Nike+ Fuel zu sammeln. Dieses lässt sich dann auch direkt ins Internet übertragen, von wo die Spieler darüber hinaus auch kleine Nachrichten und Anfeuerungen ihrer Freunde beziehen können. Zum Video: Nike+ Kinect-Training - Gameplay-Trailer

Werbung

Das virtuelle Workout des Sportklamottenherstellers folgt ganz klar dem Motto "Vertrauen ist gut, Kontrolle besser". Jedenfalls schaut die Kinect-Kamera ganz genau hin, ob die zahlreichen Übungen, die vor jeder Session penibelst beschrieben werden, auch richtig ausgeführt werden. Falls nicht, wird der Spieler von den digitalen Abziehbildern der Profi-Trainer Alex oder Marie in Echtzeit und akkurat darauf hingewiesen, dass er beispielsweise tiefer in die Hocke gehen oder das rechte Knie höher heben soll ...

Nach mehreren Tests zu Beginn, die den aktuellen Fitnessstand überprüfen, lässt sich ein Trainingsschwerpunkt für die nächsten vier Wochen festlegen. Je nach Wahl zwischen Straffung, Fettab- oder Muskelaufbau werden die Übungen individuell angepasst.

Um die Motivation während des knallharten Trainings aufrechtzuerhalten, darf man einerseits zur eigenen Musik auf der Xbox 360 trainieren. Andererseits warten immer wieder kleinere Minispielchen und Herausforderungen, in denen man sich online mit seinen Xbox-Freunden und dem Rest der Welt messen kann. Darüber hinaus lässt sich "Nike+ Kinect Training" mit Facebook und einem "Nike+"-Konto verknüpfen. Letzteres speist sich auch aus den Daten von Jogging-Apps und führt Buch über verbrannten Kalorien, zurückgelegte Strecken und den aktuellen "Nike Fuel"-Stand - eine Art Highscore.

Nike+ Kinect Training: Im Kurztest


Technisch leistet sich das Workout bis auf ein paar detailarme Hintergründe kaum Schwächen: Die Trainer sind hervorragend animiert, die Bewegungserkennung funktioniert tadellos. Der innere Schweinehund hat kaum die Möglichkeit, die Technik auszutricksen. Im Gegenzug ist ein kräftiger Muskelkater vorprogrammiert ...

Datenblatt

Nike+ Kinect Training
SpielnameNike+ Kinect Training
HerstellerSumo Digital
VertriebMicrosoft
GenreSonstiges / Besonderes
Erhältlich ab02.11.2012
Preisca. 40 Euro
EAN Code0885370483147
SchwierigkeitFür Einsteiger und Fortgeschrittene
Alterab 0 Jahren
Multiplayernein
Sonstiges 
Bewertung Grafikbefriedigend
Bewertung Steuerungsehr gut
Bewertung Soundgut
Bewertung Spielspassgut
Bewertung Gesamtgut
SystemXbox 360

Nachricht bereitgestellt von teleschau - der mediendienst

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Smartphone Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...

Windows Vista So geht's Upgrade auf Windows 8 - Das müssen Sie beachten

Wenn Sie Windows 8 auf Ihrem alten Windows 7-, XP- oder Vista-Rechner installieren möchten, müssen Sie zuvor einiges beachten. Netzwelt hilft...