Sie sind hier:
  • Mobile
  • Handy
  • Tizen: Samsung kündigt gleich mehrere Modelle für 2013 an
 

Tizen: Samsung kündigt gleich mehrere Modelle für 2013 an Vorstellung auf dem MWC?

SHARES

Samsung möchte unabhängiger von Android werden, 2013 will der Hersteller daher gleich mehrere Handys mit dem neuen Betriebssystem Tizen veröffentlichen.

In diesem Jahr will Samsung gleich mehrere Smartphones mit dem neuen Handy-OS Tizen auf den Markt bringen, das bestätigte der Smartphone-Hersteller nun offiziell. Das gemeinsam mit Intel entwickelte System soll die Dominanz von Android brechen.

Einen Prototyp für Entwickler gibt es schon, nun sollen 2013 weitere Tizen-Smartphones von Samsung folgen. (Quelle: Sammobile.com)

Samsung wird in diesem Jahr gleich mehrere Smartphones mit dem neuen Handy-OS Tizen auf den Markt bringen, das bestätigte der weltweit größte Handyhersteller gegenüber dem Branchendienst Bloomberg. Man plane neue, wettbewerbsfähige Tizen-Geräte in diesem Jahr zu veröffentlichen und werde das Portfolio entsprechend der Marktanforderungen ausbauen, heißt es in dem schriftlichen Statement des südkoreanischen Herstellers.

Tizen wird federführend von Samsung und Intel entwickelt und ist der Nachfolger des MeeGo-Systems, an dem Intel zusammen mit Nokia arbeitete - ehe der finnische Handyhersteller die Plattform 2011 zugunsten von Microsofts Windows Phone aufgab. Samsung hat für Tizen zudem sein eigenes Handy-OS Bada eingestellt.

Vorstellung auf dem MWC 2013?

Vorgestellt werden könnte die ersten Tizen-Geräte aus dem Hause Samsung auf dem Mobile World Congress (MWC) 2013, der Ende Februar in Barcelona beginnt. Das Android-Flaggschiff Galaxy S4 des Herstellers wird hier dagegen wohl nicht zu sehen sein, sondern auf einem eigenen Event im April vorgestellt werden. Samsung will Bloomberg zufolge durch Tizen seine Abhängigkeit von Google reduzieren.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick