Sie sind hier:
  • Gaming
  • Gerücht: Rüstet Sony die PlayStation 4 mit Secondhand-Sperre aus?
 

Gerücht: Rüstet Sony die PlayStation 4 mit Secondhand-Sperre aus?
Spekulationen um nächste Konsolengeneration

von Thomas Freund Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Ist ab der PlayStation 4 Schluss mit dem Verkauf von gebrauchten Spielen? Sony hat sich ein Verfahren patentieren lassen, durch das Datenträger via NFC-Technik mit Hardware kommunizieren.

Wird der Nachfolger der PlayStation 3 eine Secondhand-Sperre besitzen? Ein Patentantrag von Sony, der im NeoGAF-Forum veröffentlicht wurde, deutet daraufhin, dass sich das japanische Unternehmen eine Technik zur Account-Kopplung von elektronischen Datenträgern sichern will.

Will Sony den Spiele-Gebrauchtmarkt mit der nächsten PlayStation unterbinden? (Quelle: freepatentsonline.com)

Bereits seit Längerem kursieren Gerüchte im Netz, dass die nächste PlayStation die Wiedergabe gebrauchter Spiele verweigern wird. Ein neuer Patentantrag von Sony, der kürzlich im NeoGAF-Forum aufgetaucht ist, gibt diesen Spekulationen nun neues Futter. Im Antrag wird eine Technik beschrieben, welche verhindert, dass gebrauchte Spiele mit einem abweichenden Account gestartet werden können.

Spiel mit NFC-Chip

Funktionieren soll diese Technologie laut den aufgetauchten Patentdokumenten folgendermaßen. Jeder Datenträger wird mit einer Art NFC-Chip (Near Field Communication) versehen, welcher über eine eigene Kennung verfügt. Sobald eine Blu-ray beispielsweise in das Wiedergabegerät eingelegt wird, erfolgt eine Auslesung der entsprechenden ID. Ab diesem Zeitpunkt ist der Datenträger an das Gerät und somit an den Benutzer beziehungsweise an den Account gebunden. Ein Weiterverkauf des Spiels wird folglich unterbunden, da der Datenträger nur noch mit dem aktivierten Wiedergabegerät funktioniert.

Ob diese Technologie bei der neuen PlayStation mit dem Codenamen "Orbis" zum Einsatz kommt, ist nicht sicher. Zuletzt sprach sich Jack Tretton, CEO von Sony Computer Entertainment America, gegen eine derartige "Gebrauchtsperre" aus. Er bezeichnete ein solches Vorgehen als verbraucherunfreundlich. Die Entwicklungsschmieden Crytek und DICE hingegen sind Befürworter einer solchen Technik.

Interessierte können die kompletten Patenanträge hier einsehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Ist ab der PlayStation 4 Schluss mit dem Verkauf von gebrauchten Spielen? Sony hat sich ein Verfahren patentieren lassen, durch das Datenträger via NFC-Technik mit Hardware kommunizieren.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Beardwearer schrieb Uhr
    AW: Gerücht: Rüstet Sony die PlayStation 4 mit Secondhand-Sperre aus?

    Falls Sony ihre nächste Konsole wirklich mit solch einer Sperre ausstatten sollte und Microsoft würde bei ihrer Xbox darauf verzichten, dann kann man sich die Entwicklung in diesem Bereich sehr leicht ausmalen. Das Spieleentwickler und Publisher so etwas natürlich gerne sehen ist logisch aber damit vergrault man sich über kurz oder lang die Kunden.
  • Rehse schrieb Uhr
    AW: Gerücht: Rüstet Sony die PlayStation 4 mit Secondhand-Sperre aus?

    Wie lange dauert es bis irgendwelche Leute Chips rausbringen um deren Chip außer Funktion zu setzten ? Bestimmt weniger als 2 Wochen
  • termofred schrieb Uhr
    AW: Gerücht: Rüstet Sony die PlayStation 4 mit Secondhand-Sperre aus?

    das würde nur zu höheren hard- und softwarepreisen führen. wie schnell so was ausgehebelt wird, brauche ich euch ja nicht zu erzählen. alleine für den fall des defektes müsste eine art übertragbarkeit geschaffen werden und die würde schnell kopiert. auch würde sich sony damit ins eigene fleisch schneiden, wenn man spiele, die man nach einem wochenende durchgespielt hat, nicht mal mehr weitergeben kann. kein ausleihen mehr. viele geschäfte würden kaputt gemacht. die software-schmieden, die dafür sind, denken auch recht kurzfristig.
  • Louis schrieb Uhr
    AW: Gerücht: Rüstet Sony die PlayStation 4 mit Secondhand-Sperre aus?

    Wer so etwas kauft ist selber schuld.Bin mir aber sicher, dass sich genug "Experten" finden lassen.
  • Syntafin schrieb Uhr
    AW: Gerücht: Rüstet Sony die PlayStation 4 mit Secondhand-Sperre aus?

    Ahh! Und wenn dann mal wieder was an der Konsole kaputt ist sind die Spiele auch kaputt :3 supi!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
36919
Gerücht: Rüstet Sony die PlayStation 4 mit Secondhand-Sperre aus?
Gerücht: Rüstet Sony die PlayStation 4 mit Secondhand-Sperre aus?
Aus für den Gebrauchtmarkt? Sony hat sich eine Technologie patentieren lassen, mit der Datenträger an einen Account gekoppelt werden.
http://www.netzwelt.de/news/94790-geruecht-ruestet-sony-playstation-4-secondhand-sperre.html
2013-01-03 16:27:59
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2013/keine-gebrauchten-ps4-spiele-geben-bild-freepatentsonlinecom-17571.jpg
News
Gerücht: Rüstet Sony die PlayStation 4 mit Secondhand-Sperre aus?