Sie sind hier:
 

Tobii Rex: Windows 8-Rechner mit den Augen steuern Im Vorfeld der CES

SHARES

Tobii Technology bringt mit Tobii Rex ein neues Gerät heraus, das es Nutzern ermöglicht, Windows 8-Rechner mit den Augen zu steuern. Ab Frühling nimmt das Unternehmen Bestellungen entgegen.

Kurz vor dem Start der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas bringt Tobii Technology ein neues Preipherie-Gerät heraus. Tobii Rex ermöglicht es, PCs und Notebooks mit den Augen zu steuern. Jeder Windows 8-Rechner lässt sich mit dem Gerät nachrüsten.

Tobii Technology präsentierte seine Augensteuerung bereits auf der CES 2012.

Bereits Anfang 2012 präsentierte Tobii Technology seine Technik auf der CES. Diese musste bisher jedoch in die betreffenden Geräte eingebaut werden. Mit der Veröffentlichung von Tobii Rex haben Nutzer es nun selbst in der Hand, ihren PC mit der Augensteuerung nachzurüsten. Vorausgesetzt es handelt sich um einen Rechner mit Windows 8.

Augensteuerung

Das Gerät misst gerade einmal 394 x 20 x 15 Millimeter und wiegt dabei 95 Gramm. Idealerweise wird es an der Unterseite eines Monitors oder oberhalb eines Laptop-Bildschirms befestigt und über USB mit dem Rechner verbunden. Bis in 70 Zentimetern Entfernung erkennt Tobii Rex die Augenbewegungen des Nutzers und erspart ihm so das Hin- und Herschieben des Mauszeigers auf dem Bildschirm. Klicks müssen jedoch weiterhin über Touchpad, Maus oder Tastatur ausgeführt werden.

Derzeit steht nur eine Beta-Version des Geräts zur Verfügung. Ab Frühling 2013 nimmt Tobii Technology jedoch Bestellungen für eine limitierte Auflage von Konsumenten entgegen. Die Stückzahl ist begrenzt auf 5.000 Einheiten. Ein Preis steht noch nicht fest. Wie das US-Tech-Magazin Mashable berichtet, kostet die Entwicklerversion aktuell 995 US-Dollar.

Einen Kurztest zur Augensteuerung von Tobii finden Sie hier auf netzwelt.

Link zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by