Sie sind hier:
 

Biegsam: Samsung wird flexibles 5.5-Zoll Display vorstellen Consumer Electronics Show

SHARES

Auch dieses Jahr wird der Hardwarehersteller Samsung ein flexibles Display auf der CES vorstellen. Die technischen Daten des Bildschirms beeindrucken schon jetzt.

Samsung wird auf der im Januar stattfindenden Consumer Electronics Show in Las Vegas ein neues flexibles Display vorstellen. Der Bildschirm wird mit technischen Daten aufwarten, die den Anforderungen von modernen Smartphones gerecht werden.

Bereits im Januar 2011 stellte Samsung auf der CES in Las Vegas ein flexibles Display vor.

Noch vor Kurzem kursierten die Gerüchte, dass es dieses Jahr ein Smartphone von Samsung mit flexiblem Display hätte geben sollen. Die Gerüchte erwiesen sich bis jetzt jedoch noch nicht als die Wahrheit. Für alle enttäuschten Hardware-Fans wird es dafür auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas Anfang 2013 etwas in dieser Richtung zu bestaunen geben.

Der südkoreanische Hardwarehersteller Samsung wird auf der Messe, wie schon im letzten Jahr, ein neues flexibles Display vorstellen, welches sich hin und herbiegen lässt. Im Vergleich zum Prototypen des letzten Jahres hat sich jedoch einiges verändert.

Der Bildschirm

Laut dem amerikanischem Online-Technikmagazin CNET wird das 5,5-Zoll-Display, welches im Januar von Samsung vorgestellt werden wird, über eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln verfügen. Die Pixeldichte beziffert das Magazin mit 267 ppi. Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy S3 hat eine Pixeldichte von 306 ppi. Im Bezug auf diese Daten hat der biegbare Bildschirm im Vergleich zu jetzigen Top-Modellen also nicht allzu große visuelle Nachteile. Wie es mit dem Kontrast und der Farbintensität des flexiblen Wunders aussieht, bleibt aber abzuwarten.

Der Prototyp, den Samsung letztes Jahr vorgestellt hat, verfügte nur über eine Auflösung von 800 x 480 Bildpunkten bei einer Pixeldichte von 200 ppi. Die biegbaren Bildschirme können nun langsam aber sicher mit den Anforderungen an moderne Smartphones mithalten.

Konkurrenz

Natürlich ist Samsung nicht der einzige Hersteller, der an eigenen flexiblen Displays forscht. Auch die Konkurrenten LG und Nokia haben ähnliche Technologien in petto.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Stephan Porada
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick