Zwei Wochen nach Verkaufsstart

Wii U: Nintendo-Chef entschuldigt sich für langsame Firmware

Nintendo-Chef Satoru Iwata hat sich für die Lieferengpässe der Nintendo Wii U und die langsame Firmware entschuldigt. Zwei Wochen nach dem Verkaufsstart beschweren sich immer mehr Nutzer über die langsamen Menüwechsel.

?
?

Satoru Iwata hat sich für Lieferengpässe und die langsame Firmware der Nintendo Wii U entschuldigt. (Bild: Screenshot YouTube/nintendodirect)
Satoru Iwata hat sich für Lieferengpässe und die langsame Firmware der Nintendo Wii U entschuldigt. (Bild: Screenshot YouTube/nintendodirect)
Anzeige
Werbung

In einer neuen Ausgabe des Nintendo eigenen Videomagazins Nintendo Direct hat sich erneut CEO Satoru Iwata persönlich zu Wort gemeldet. Zunächst entschuldigte er sich für die Lieferengpässe der Premium-Wii U. Während das weiße Basispaket der Konsole auch in Deutschland noch gut erhältlich ist, ist die schwarze Variante der Nintendo Wii U vielerorts vergriffen. Das Ungleichgewicht liegt in der unterschiedlichen Ausstattung der beiden Bundles begründet.

Im Anschluss entschuldigte sich Iwata zudem für die langsame Firmware der Wii U, über die sich Nutzer immer wieder beschwerten. Speziell an der Geschwindigkeit der Menü-Wechsel und an der Verbesserung der Ladezeiten zwischen Spielwechseln wolle Nintendo künftig arbeiten, erklärte der Nintendo-Chef. Erst kürzlich veröffentlichte der Hersteller zudem ein zweites Firmware-Update, das bereits die Leistung des Systems verbessern solle. 

Danach wurden Informationen über Dragon Quest 10 für die Wii U bekanntgegeben. Allerdings steht ein Veröffentlichungsdatum außerhalb Japans weiterhin aus. 

Mehr zum Thema »

Testbericht: Nintendo Wii U

Nintendo Wii U
Bestes Angebot bei:
OTTO
für 305.94
Nintendo Wii U im Test

Nintendo Wii U im Test, das Warten hat ein Ende. Nach sechs langen Jahren hat Nintendo nun eine neue Konsole herausgebracht. Was die kann und was es mit dem neuen Controller GamePad auf sich hat, zeigt der Test. ~ Annika Demgen

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen


Alle netzwelt-Specials

Browser & Mailer Browser & Mailer iCloud in Outlook und Thunderbird

Apple ersetzt mit iCloud den bisherigen E-Mail-Dienst MobileMe - und bietet weit mehr Möglichkeiten, als die meisten Anwender wissen. So können...

Handy im Alltag Frühe Experimente Apple beschäftigt die iClock

Kommt bald eine Apple-Uhr? Das Wall Street Journal und die New York Times berichten von entsprechenden Gesprächen mit Zulieferer Foxconn. Auch ein...