So geht's

Video-Anleitung: Farbige Folien für Lichteffekte in Fotos einsetzen

Fotograf Martin Krolop erklärt in einem ausführlichen Video, wie Farbfolien in Verbindung mit Blitzen interessante Effekte hervorrufen. Durch den Einsatz verschiedener Folien und Blitze kann der Fotograf markante Farbverläufe im Bildhintergrund erzeugen.

?
?



Farbige Folien für Lichteffekte in Fotos einsetzen: In dem Video verwendet der Fotograf Martin Krolop drei verschiedene Blitze, die jeweils mit Farbfolien eingefärbt sind. Der Aufbau sorgt für spannende Fotos mit interessanten Lichteffekten. Zum Video: Farbige Folien für Lichteffekte in Fotos einsetzen

In der Video-Anleitung nutzt Martin Krolop drei verschiedenen Blitze, um sein weibliches Model auf eine etwas andere Art und Weise in Szene zu setzen. Die Anordnung der Lichtquellen gestaltet sich als komplizierter, dafür sorgt die Kombination aber für spannende Fotos.

Werbung

Drei Blitze

Als erste Lichtquelle dient ein Blitz, der das Model von vorne beleuchtet. Das Besondere an diesem Licht ist, dass es mit einer golden Folie eingefärbt wird. Mit diesem Trick soll der Blitz nicht nur etwas weicher werden, sondern auch besser mit den zwei anderen rot eingefärbten Lichtquellen harmonieren.

Die beiden rot eingefärbten Blitze befinden sich jeweils vor und hinter dem Motiv. Der vordere Blitz ist so eingerichtet, dass er einen markanten Farbverlauf in der Aufnahme kreiert. Der hintere legt den Fokus auf die Haare des Models, um einen zusätzlichen Akzent im Bild zu schaffen.

Technische Daten

Für das Shooting war die Kamera auf eine Lichtempfindlichkeit von 100 ISO eingestellt. Die Verschlusszeit der Blende beläuft sich auf 1/160 Sekunde.

Mehr zum Thema »



Forum