4,3-Zoll-Display, Dual-Core-Prozessor, 8-Megapixel-Kamera

Viel Hardware für wenig Geld: Mobistel Cynus T1 im Test

Dual-Core-Prozessor, 4,3-Zoll-Display, 8-Megapixel-Kamera und Android 4.0 für 180 Euro? Was wie ein Wunschtraum klingt, macht der Hersteller Mobistel mit dem Smartphone Cynus T1 wahr. Doch hält das Modell, was die Spezifikationen versprechen oder handelt es sich um eine Mogelpackung?

?
?



Mobistel Cynus T1: Das Mobistel Cynus T1 bietet viel Ausstattung für wenig Geld. Zum Video: Mobistel Cynus T1

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Design und Verarbeitung
  2. 2Hardware
  3. 3Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. 4Multimedia
  5. 5Software
  6. 6Fazit
Werbung

Design und Verarbeitung

Das Mobistel Cynus T1 ist sauber verarbeitet. Allerdings erweist sich die gemusterte Rückseite als extrem rutschig und anfällig für Fingerabdrücke und sonstige Verschmutzungen. Mit rund 154 Gramm ist das Cynus T1 zudem kein Leichtgewicht, auch fällt es mit knapp zehn Millimetern Tiefe deutlich dicker aus als andere aktuelle Modelle.

Designtechnisch wirkt das Smartphone antiquiert: Unter dem Display weist das Modell beispielsweise noch vier Sensortasten (Start, Menü, Zurück und Suche) auf, bei aktuellen Android-Smartphones finden Nutzer, wenn überhaupt nur noch drei Sensortasten (Start, Zurück, Menü).

Hardware

Das Mobistel Cynus T1 wird von einem 1-Gigahertz-Dual-Core-Prozessor angetrieben. Dieser lieferte im Test eine gute Leistung, so lag das Modell in Benchmark-Test beispielsweise auf dem Niveau des Sony Xperia ion. 3D-Games wie Grand Theft Auto laufen problemlos auf dem Cynus T1. Vereinzelt kam es im Test jedoch zu kleineren Rucklern - nicht nur beim Spielen, sondern auch in den Android-Menüs. Störend war dies jedoch nicht.

Der Bildschirm des Cynus T1 misst in der Diagonalen 4,3 Zoll. Er löst mit 800 x 480 Pixeln auf. Messerscharf ist die Darstellung daher nicht, störende Treppchen-Effekte bei Schriften machten sich im Test aber kaum bemerkbar. Die Farben wirken natürlich, allerdings weist der Bildschirm einen leichten Blaustich auf. Der Blickwinkel fällt vergleichsweise klein aus.

Vom internen Speicher stehen dem Nutzer im Werkzustand 1,56 Gigabyte zur Verfügung, er kann per Speicherkarte auch um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden.

Mobistel Cynus T1 mit anderen Produkten vergleichen

Informationen zu Mobistel Cynus T1

Auf der Mobistel Cynus T1 Produktseite finden Sie weitere Informationen, wie technische Daten, Zubehör, aktuelle Preise oder weitere Vergleiche mit Konkurrenz-Produkten.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

DSL AVM Neue Fritz!Box 3390 mit schnellem Dualband-WLAN

Die Fritz!Box 3390 spannt zwei Funkbänder mit bis zu 450 Megabit pro Sekunde parallel auf. Sie eignet sich vor allem für Anwender, die Wert auf...

Kurzfilm der Woche Minecraft-Kurzfilm Der Schatten des Storrn

Beim Kurzfilm der Woche handelt es sich dieses Mal um eine sympathische Fantasygeschichte des YouTubers MisterGamerCraft. Gedreht wurde alles in...



Forum