Sie sind hier:
 

Samsung: Kritische Sicherheitslücke bei Android-Handys entdeckt
Galaxy S3, Galaxy Note 2 und Co. betroffen

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Im XDA Developer-Forum haben Nutzer eine kritische Sicherheitslücke bei Samsungs Galaxy-Smartphones offengelegt. Sie ermöglicht die einfache Übernahme des Smartphones. Samsung verspricht nun, durch ein Software-Update das Problem zu lösen.

Ein Nutzer des XDA Developer-Forums hat eine schwere Sicherheitslücke in den Samsung-Smartphones Galaxy S3, S2 und Note 2 gefunden. Sie erlaubt Angreifern einen vollständigen Zugriff auf Nutzerdaten und ermöglicht die volle Kontrolle über das Smartphone. Schuld ist eine Schwachstelle im Prozessor der Geräte. Samsung verspricht nun, das Problem durch ein Software-Update zu lösen.

Das Samsung Galaxy S3 ist wie viele Samsung-Smartphones von der Sicherheitslücke betroffen.

Die Updates vom 18. und 20. Dezember finden Sie am Ende des Artikels.

Der Nutzer alephzain hat im Entwicklerforum XDA Developer eine kritische Sicherheitslücke bei Samsung-Smartphones dokumentiert. Sie erlaubt es Angreifern, Root-Zugriff auf die Geräte zu erlangen. Dadurch sei es unter anderem möglich, Daten vom Smartphone auszulesen oder Schadcode auszuführen.

Galaxy S- und Galaxy Note-Modelle betroffen

Betroffen von der Sicherheitslücke sind laut alephzain die Smartphones Galaxy S3, der Vorgänger Galaxy S2 und das Galaxy Note 2. Aber auch weitere Geräte könnten von der Sicherheitslücke betroffen seien: Potentiell sind alle Besitzer eines Geräts mit Samsungs Exynos 4210- oder Exynos 4412-Prozessor gefährdet, führt alephzain aus. Dazu zählen unter anderem noch das Smartphone Galaxy Note und diverse Samsung-Tablets, aber auch Geräte des chinesischen Handyherstellers Meizu sowie der Mini-PC Cotton Candy.

Update vom 18. Dezember: Samsung nimmt Stellung

Die Infektion kann laut dem XDA-Mitglied über die Installation entsprechend manipulierter Apps von Google Play erfolgen. Samsung sei über die Sicherheitslücke informiert worden, inzwischen äußerte sich der Konzern auch öffentlich zu diesem Thema. In einer Stellungnahme gegenüber netzwelt erklärte Samsung: "Wir sind derzeit dabei, eine interne Überprüfung des Sachverhalts durchzuführen." Diese dauert offenbar noch an, eine Lösung für das Problem hat das Unternehmen daher noch nicht.

Samsung war zuletzt öfters wegen Sicherheitslücken in seinen Geräten in die Schlagzeilen geraten: Im September war es einem Hacker bereits gelungen, Samsung-Smartphones ohne direkten Zugriff durch einen manipulierten Link auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Auch bei den Smart TVs des Herstellers wurde kürzlich eine Sicherheitslücke entdeckt.

Update 20. Dezember: Software-Update in Planung

In einer offiziellen Stellungnahme - die netzwelt vorliegt - hat Samsung angekündigt, die Sicherheitslücke der Exynos-Prozessoren durch ein Software-Update zu beheben. Weiter heißt es: "Ein Sicherheitsrisiko auf den Geräten kann nur bestehen, wenn Schadsoftware auf den betroffenen Geräten betrieben wird. Geräte mit ausschließlich authentifizierten Anwendungen aus vertrauensvollen Quellen sind von diesem Problem nicht betroffen."

Der Hersteller gibt an, die auftretenden Probleme genau zu beobachten, bis das Update für alle betroffenen Modelle verfügbar ist. Besitzer eines Samsung-Smartphones oder Tablets, die einen der oben genannten Prozessoren beinhalten, sollten aktuell vor dem Download von Anwendungen besondere Vorsicht walten lassen. Wie Sie schadhafte Apps erkennen können, erfahren Sie hier.

Kommentare zu diesem Artikel

Im XDA Developer-Forum haben Nutzer eine kritische Sicherheitslücke bei Samsungs Galaxy-Smartphones offengelegt. Sie ermöglicht die einfache Übernahme des Smartphones. Samsung verspricht nun, durch ein Software-Update das Problem zu lösen.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!
  • EZ-Azdin schrieb Uhr
    AW: Samsung: Kritische Sicherheitslücke bei Android-Handys entdeckt

    Für die einen eine Panikwelle, für die Anderen eine Option das Gerät zu rooten ohne den Flashcounter zu beeinflussen. ;)
  • Scofield schrieb Uhr
    AW: Samsung: Kritische Sicherheitslücke bei Android-Handys entdeckt

    Und wieder eine Hysterie- und Panikwelle.

    Muss mal nachdenken welcher böse Mensch gerade sich für mein Samsung-Gerät interessiert. Ob er überhaupt weiß das ich eines habe und vor allem welches und ob der mich kennt?

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
36814
Samsung: Kritische Sicherheitslücke bei Android-Handys entdeckt
Samsung: Kritische Sicherheitslücke bei Android-Handys entdeckt
Entwickler haben in diversen Samsung-Smartphones eine kritische Sicherheitslücke entdeckt.
http://www.netzwelt.de/news/94655-samsung-kritische-sicherheitsluecke-android-handys-entdeckt.html
2012-12-20 09:44:03
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/samsung-galaxy-s3-viele-samsung-smartphones-sicherheitsluecke-betroffen-bild-netzwelt-17458.jpg
News
Samsung: Kritische Sicherheitslücke bei Android-Handys entdeckt