Die Träume des Schatzsuchers

Im Kurztest: Jack Keane und das Auge des Schicksals

Jack Keane, der deutsche Verwandte von "Monkey Island"-Pirat Guybrush Threepwood, hatte 2007 seinen ersten Auftritt und begeisterte mit guter Story, intelligentem Rätseldesign und überaus witzigen Dialogen. Mit "Jack Keane und das Auge des Schicksals" möchte Deck 13 an den Überraschungserfolg von damals anknüpfen. Aber hat sich der Held seinen Charme bewahren können?

?
?

Jack Keane und das Auge des Schicksals: Im Kurztest - Nach fünf Jahren Pause feiert "Jack Keane" sein Comeback. (Bild: astragon)
Nach fünf Jahren Pause feiert "Jack Keane" sein Comeback. (Bild: astragon)

Jack sitzt im Gefängnis auf einer Insel vor Shanghai. Sein Zellengenosse ist ein alter Schamane, der ihn in das Geheimnis um einen wertvollen Schatz einweiht. Um Näheres zu erfahren, lässt der Zottelzauberer Jack in sein Unterbewusstes abtauchen - doch bevor er erfährt, wo der Schatz versteckt sein könnte, stirbt der Schamane. Jack muss einen Weg finden, aus dem Gefängnis zu entkommen, um im Wettlauf mit einem gewissen Professor Umbati den Schatz aufzuspüren. Behilflich ist ihm dabei seine Freundin Amanda, die jedoch auch erst ein paar Bösewichte abschütteln muss. Im Lauf des Geschehens darf der Spieler dabei nicht nur Jack, sondern auch andere Charaktere steuern …

Werbung

Und wie schlägt sich "Jack Keane und das Auge des Schatzsuchers" im Vergleich mit dem ersten Teil? Der "neue" Jack Keane hat zweifellos seine Highlights und ist sicher ein verdammt netter Kerl. Leider vermisst man vor allem in den Dialogen etwas den liebenswürdigen Humor des Vorgängers. Auch die Story wirkt nicht immer aus einem Guss, sondern zerfleddert mit der Zeit ein wenig. Optisch verstrahlt "das Auge des Schicksals" jedoch den typischen, zeitlosen Comic-Charme eines typischen Deck-13-Adventures. Spannend sind vor allem die Beziehungen unter den Personen - wenn beispielsweise Amanda und die Fotografin Eve um die Gunst des Protagonisten streiten.

Die Rätsel des sechs- bis achtstündigen Abenteuers sprechen mehr den Einsteiger als den Profi an. Stets bleiben die Locations mit all den benutzbaren Items überschaubar. Und wenn man ein Rätsel nicht mit Kombinationsgabe lösen kann, dann eben durch einfaches Durchprobieren sämtlicher Optionen. Der Frustfaktor hält sich also auch für Neulinge in Grenzen.

Etwas hakelig ist hingegen die Steuerung per WASD-Tasten und Maus. Das zeigt sich schon bei der Aktivierung des Gewehrs, mit dem sich Amanda anfangs gegen ihre Kontrahenten wehrt: Es braucht stets mehrere Mausklicks auf das entsprechende Icon, bis die Funktion zum Schießen sich mal aktivieren lässt. Ähnlich gewöhnungsbedürftig ist das Point&Drag-System mit der Maus - hier wäre es besser gewesen, auf gewohnte und intuitive Point&Click-Mechanismen zu setzen, statt unbedingt etwas Neues auszuprobieren. Ebenfalls nervig und eigentlich überflüssig sind die Sprungeinlagen, die man immer wieder absolvieren muss, um weiterzukommen. Aber gerade hier zeigt sich, wie unpräzise die Steuerung oft reagiert.

Jack Keane und das Auge des Schicksals: Im Kurztest

  • Bild 1 von 9
  • Bild 2 von 9
  • Bild 3 von 9
  • Bild 4 von 9
  • Bild 5 von 9
  • Bild 6 von 9
  • Bild 7 von 9
  • Bild 8 von 9
  • Bild 9 von 9

Trotzdem: "Das Auge des Schicksals" ist ein Adventure mit Charme, an dem man trotz der kleinen Schwächen ordentlich Spaß hat. Zur Atmosphäre tragen dabei auch die vielen namhaften Sprecher (unter anderem die deutsche Stimme von "Batman"-Darsteller Christian Bale) bei, die den Charakteren Leben einhauchen.

Datenblatt

Jack Keane und das Auge des Schicksals
SpielnameJack Keane und das Auge des Schicksals
HerstellerDeck 13
Vertriebastragon
GenreAdventure
Erhältlich ab07.11.2012
Preisca. 40 Euro
EAN Code4041417314553
SchwierigkeitFür Fortgeschrittene
Alterab 12 Jahren
Multiplayernein
Sonstiges 
Bewertung Grafikgut
Bewertung Steuerungbefriedigend
Bewertung Soundgut
Bewertung Spielspassgut
Bewertung Gesamtgut
SystemPC

Nachricht bereitgestellt von teleschau - der mediendienst

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum