Für Facebook-Fans

Gratis: THQ verschenkt den Shooter Metro 2033

THQ verschenkt seinen Endzeit-Shooter Metro 2033. Wer den Titel spielen möchte, muss nur der entsprechenden Facebook-Seite ein "Like" spendieren. Mit der Aktion möchte der Spiele-Entwickler den Nachfolger des Titels bewerben und auf seine derzeitig schlechte Lage aufmerksam machen.

?
?

Den postapokalyptischen Shooter gibt es zurzeit kostenlos. (Bild: netzwelt Screenshot)
Den postapokalyptischen Shooter gibt es zurzeit kostenlos. (Bild: netzwelt Screenshot)
Werbung

Erst vor Kurzem hat der Spieleentwickler THQ mit einem sagenhaft günstigen Angebot auf sich aufmerksam gemacht. Die Rede ist vom so genannten Humble THQ Bundle, welches nach der Pay What You Want-Strategie verkauft wird. Das Paket mit den bis zu neun Titeln der Spieleschmiede kann hier gefunden werden.

Angeschlagen

Die großzügige Aktion könnte so verstanden werden, dass der Entwickler den Fans etwas zurückgeben möchte. Leider ist es jedoch so, dass THQ zurzeit finanziell nicht sehr gut dasteht und Aufmerksamkeit für seine Produkte sowie zusätzliche Einnahmen braucht. Insgesamt hat sich der Entwickler bei seinem Hauptgläubiger Wells Fargo mit 50 Millionen US-Dollar verschuldet.

Anzeige

Gratis: Metro 2033

Mit der neuen Gratis-Aktion möchte THQ wohlmöglich neue Fans für die Metro-Serie gewinnen, die demnächst einen weiteren Ableger bekommen wird. Wer das kostenlose Spiel abstauben möchte, um einen Eindruck des Metro-Universums zu bekommen, muss mindestens 18 Jahre alt sein und lediglich die entsprechende Facebook-Seite besuchen und auf "Gefällt mir" klicken.

Nach dem Klick greift die Seite auf allgemeine Informationen des Nutzers wie die E-Mail Addresse, den Geburstag und den Aufenthaltsort zu. Im Gegenzug dafür bekommt der Nutzer einen Code, mit dem er den Titel freischalten kann.

Die Installation verläuft nach drei einfachen beschriebene Punkten und endet damit, dass das Spiel mit dem Code in die eigene Steam-Bibliothek eingetragen wird. Wer noch keinen Steam-Account hat, wird sich für das kostenlose Angebot einen zulegen müssen.

Haben THQ-Fans das Prozedere hinter sich gebracht, können sie in die postapokalyptische Spielwelt des verfallenen Moskaus eintauchen. In klaustrophobischen U-Bahn-Schächten kämpft der Spieler nicht nur um das eigene Überleben, sondern auch mit der Angst, die der atmosphärisch dichte Titel hervorruft.

Die Facebook-Seite mit dem kostenlosen Angebot finden Sie hier.

Mehr zum Thema »