Über WLAN

Update: BlackBerry Messenger bekommt Voice Chat

Research In Motion hat den Blackberry Messenger aktualisiert und unter anderem mit der Funktion des Voice Chat versehen. Neben den Sprachanrufen bringt das Update noch weitere kleine Neuerungen mit sich. Leider gibt es einen kleinen Wehrmutstropfen für Nutzer älterer BlackBerry-Modelle.

?
?

Den BlackBerry Messenger gibt es ab sofort in einer neuen Version. (Bild: blackberry.com)
Den BlackBerry Messenger gibt es ab sofort in einer neuen Version. (Bild: blackberry.com)

Nachdem sich die neuen BlackBerry-Smartphones wohl etwas verspäten werden, gibt es für Fans der Research In Motion-Produkte zumindest neue Software. Das kostenlose Update des BlackBerry Messenger auf Version 7 bringt einige Neuerungen mit sich, die die Kommunikation mit Freunden und Geschäftspartnern vereinfachen sollen.

Werbung

Voice Chat

Highlight des Updates ist die Einführung der Funktion Voice Chat. Mit dieser unterhalten sich Nutzer wie bei Skype direkt so, als ob sie telefonieren würden. Zurzeit lässt sich eine Sprachverbindung aber nur über ein WLAN-Netz aufbauen. Gespräche über mobile Internetverbindungen werden nicht unterstützt.

Anzeige

Zu den weiteren Neuerungen gehört auch das Multi-Tasking mit Split-Screen-Funktion. Nutzer führen dank dieser mehrere Gespräche gleichzeitig oder rufen parallel zum Gespräch ihre Mails ab. Für diejenigen, die kein großes Interesse an dem neuen Sprachchat haben und lieber per Textnachricht kommunizieren, gibt es 16 neue Smileys, um diesen etwas mehr Emotionen zu verpassen.

Nicht für ältere Modelle

Das Update steht ab sofort allen Nutzern von BlackBerry-Smartphones mit Blackberry 6 OS oder höher kostenlos zur Verfügung. Besitzer älterer Geräte, die nur über die fünfte Version des Betriebsystem verfügen, müssen sich noch bis Anfang 2013 gedulden, um die neuen Funktionen zu nutzen. Bis zu diesem Zeitpunkt will Research In Motion den neuen BlackBerry Messenger auch für diese veröffentlicht haben.

Die Applikation kann ab sofort hier heruntergeladen werden.

Mehr zum Thema »