Sie sind hier:
 

WhatsApp: Neun Alternativen zum Messenger
Nach Facebook-Übernahme

von Stephan Porada Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Facebook kauft WhatsApp. Der Instant Messenger wird unverändert weitergeführt werden, beteuert das Soziale Netzwerk. Wer jedoch nicht möchte, dass seine Daten bei Facebook landen, sollte sich nach Alternativen umschauen. Netzwelt stellt neun Messenger vor.

WhatsApp ist weltweit eins der beliebtesten Programme, um Kurzmitteilungen zu verschicken. Doch nun hat sich das Soziale Netzwerk Facebook den Messenger für 19 Milliarden US-Dollar einverleibt. Wer fürchtet, dass Mark Zuckerberg künftig bei WhatsApp mitliest, muss sich nach einer Alternative umschauen. Netzwelt stellt neun Alternative zu Whats App vor.

Netzwelt stellt neun WhatsApp-Alternativen vor. (Quelle: WhatsApp)

Facebook hat den Messenger WhatsApp für stolze 19 Milliarden US-Dollar gekauft. Ein Schlag ins Gesicht für Facebook-Verweigerer. Wer weiterhin unabhängig vom weltweit größten Sozialen Netzwerk bleiben und chatten möchte, muss den Messenger wechseln. Netzwelt stellt acht kostenlose und eine kostenpflichtige Alternative zu WhatsApp vor.

KakaoTalk

Die erste Alternative wäre der KakaoTalk aus Südkorea. (Quelle: Google Play)

Den Anfang macht die Textnachrichten-App KakaoTalk aus Südkorea. Die App steht für die Betriebssysteme Android, iOS, Bada, Windows Phone und BlackBerry OS sowie Windows-PCs zur Verfügung. Mit der Alternative zu WhatsApp können Nutzer Nachrichten, Fotos, Videos, Standorte und Sprachmitteilungen versenden oder mit ihren KakaoTalk-Kontakten kostenlos telefonieren.

Weltweit nutzen den kostenlosen Messenger laut Angaben des Entwicklers 130 Millionen Nutzer. Auch auf Deutsch ist der Service verfügbar. KakaoTalk kann hier heruntergeladen werden.

Threema

Chatnachrichten werden mit Threema verschlüsselt übertragen. (Quelle: Google Play Store / Kasper Systems GmbH)

Threema erlaubt das Versenden von Textnachrichten, Bildern, Videos und Standortdaten. Die App wurde von der Schweizer Firma Kasper Systems GmbH entwickelt und verspricht eine sichere Kommunikation. Im Unterschied zu WhatsApp nutzt Threema eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, was bedeutet, dass Ihre Nachricht vom Absenden bis zum Empfang verschlüsselt ist.

Der Dienst steht hier für iOS und Android zum Download. Threema ist jedoch nicht kostenlos, iOS-Nutzer zahlen 1,79 Euro, Android-Nutzer 1,60 Euro für den Messenger.

BlackBerry Messenger (BBM)

Der BlackBerry Messenger steht nun auch für Android und iOS zum Download bereit.

BlackBerry-Nutzer kennen den BBM bereits seit Jahren. Nun hat BlackBerry seinen Instant Messenger auch für Android und iOS freigegeben. Der Messenger erlaubt das Versenden von Textnachrichte, Bildern und Dateien. Auch Videochats oder das Abonnieren von Info-Kanälen sind bei BBM möglich.

Weitere Informationen zum BlackBerry Messenger finden Sie hier.

ICQ

Eine weitere Alternative: der Messenger ICQ.  (Quelle: badaget.de)

Eine weitere Alternative ist ein alter Bekannter: ICQ. Der einst populäre, aber seit Aufkommen von Facebook, Skype und Co. in Vergessenheit geratene Instant-Messenger bietet fast alle Funktionen, die es bei WhatsApp gibt. Der kostenlose Dienst ist unter anderem für iOS, Android, Symbian, BlackBerry OS, Java und Windows Phone verfügbar. Natürlich kann der Dienst auch am heimischen Computer genutzt werden.

Wie bei WhatsApp können Nutzer Fotos,Videos und ihren Standort an Freunde versenden. Auch VoIP-Telefonate sind mit ICQ möglich. Zum Download von ICQ geht es hier entlang.

Skype

Eine weitere naheliegende Alternative zu WhatsApp ist Skype. (Quelle: Skype)

Auch Skype ist eine naheliegende Alternative zu WhatsApp. Den VoIP-Dienst gibt es als App für die meisten mobilen Betriebssysteme zum Herunterladen. Mit dabei sind BlackBerry, Windows Phone, Android und iOS. Bekannt ist Skype natürlich für seine Internettelefonie-Funktion, aber auch normale Textnachrichten verschicken Nutzer mit der Mini-Anwendung. Wem Worte nicht reichen, der kann auch eigene Bilder von beliebiger Größe an seine Freunde versenden.

Die verschiedenen Versionen der App können Sie hier herunterladen.

ChatON

Samsungs hauseigener Chat wartet mit vielen Funktionen auf.

Auch Hardwarehersteller Samsung hat einen Instant-Messenger in petto, der dieselben Funktionen wie WhatsApp bietet. Nutzer versenden mit ChatON Texte, Bilder, Videos, Audiodateien oder ihren Standort an Freunde. Auch eine Funktion für Gruppenchats gibt es bei dem Programm. Wer es gern etwas persönlicher mag, der kann auch handschriftliche Nachrichten oder Zeichnungen verschicken.

ChatON steht nicht nur für Samsung-Geräte, sondern auch für Smartphones anderer Hersteller zum Download bereit. Als App gibt es ChatON für Android, iOS, BlackBerry und Windows Phone - auch eine PC-Version steht zum Download bereit. Die Alternative von Samsung gibt es hier zum Herunterladen.

Google Hangouts

Mit Google Hangouts verschicken Sie auch SMS und MMS. (Quelle: Google Play)

Google Hangouts ersetzt Google Talk und ist auf jedem Android-Gerät vorinstalliert, sodass Nutzer des mobilen Betriebssystems untereinander kommunizieren können. Auch für iOS steht die App inzwischen zum Download bereit. Neben dem obligatorischen Versenden von Textnachrichten hat Google seinem Dienst noch eine VoIP-Funktion und die Möglichkeit, Bilder zu versenden, verpasst. Auch SMS und MMS können via Hangouts verschickt werden.

Viber

Eine etwas dubiose Alternative: Viber. (Quelle: Viber)

Viber bietet all die Dinge, die auch WhatsApp hat. Neben dem Versenden von Texten, Bildern und Standorten können Nutzer der Anwendung auch Anrufe per VoIP tätigen. Interessant ist, dass keine Registrierung nötig ist, um die App zu verwenden. Damit schnell losgechattet werden kann, nutzt Viber das eigene Kontaktbuch und gleicht ab, wer Viber verwendet.

Die Technik hinter dem Dienst basiert ähnlich wie bei Skype auf P2P und kann über WLAN und 3G genutzt werden. In der Vergangenheit wurde Viber dafür kritisiert, mit Nutzerdaten sehr fahrlässig umzugehen. Der Dienst speichert zudem weitaus mehr Daten als bei anderen VoIP-Anbietern üblich.

Wer sich dennoch für die Nutzung entscheidet, kann das Programm hier für iOS, Android, Windows Phone und BlackBerry herunterladen.

IM+

Kann fast alles: IM+ von Shape Services. (Quelle: shape.ag)

Als eine Art Meta-Lösung dient der Multiprotokoll-Messenger IM+. In diesen können fast unzählig viele bekannte und unbekannte andere Chatprogramme eingebunden werden. Neben Facebook, Skype oder ICQ sind auch Mail.Ru, Jabber oder Yandex IM mit dabei. Den Client gibt es für alle gängigen mobilen Betriebssysteme wie beispielsweise iOS, Android, BlackBerry OS oder Windows Phone.

Das kostenlose Programm können Sie hier herunterladen.

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • Carsten schrieb Uhr
    Die Frage nach einer Alternative stellt sich meist nicht. Was nützt es, wenn ich umsteige aber mein Umfeld nicht!? Wenn es nach mir gehen würde, dann ganz klar Threema. Damit stehe ich dann aber alleine da!
  • Tejado Gast schrieb Uhr
    AW: WhatsApp: Acht kostenlose Alternativen zum Messenger

    Hike ist richtig gut, bunter, viele Sticker!
  • sarazena schrieb Uhr
    AW: WhatsApp: Acht kostenlose Alternativen zum Messenger

  • WA-Alternative gefunden schrieb Uhr
    AW: WhatsApp: Acht kostenlose Alternativen zum Messenger

    Auch ich habe eine Alternative zu WA für mich und meinem Smartphone gesucht. Ich habe ein schweizer Produkt gefunden, welches auch schon für Android 2.1 zu haben ist. Dabei handelt es sich um myENIGMA. Dieser Messenger hat eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Das heißt nur die Parteien die miteinander schreiben lesen den Klartext, sämtliche Stationen dazwischen haben jeweils nur einen Datensalat weil verschlüsselt. Und bei myENIGMA ist es sogar möglich verschlüsselte SMS zu verschicken. Das Program Telegram gibt es ab Android 2.2 und höher aber nur in den Sprachen Englisch, Spanisch und Arabisch (Stand Februar 2014). und Nachtrag zum Programm Threema. Dieses ist nur ab Android 4.0 und höher zu haben. Für ältere Versionen wird es keine Programmentwicklung geben.
  • M.Schmid schrieb Uhr
    AW: WhatsApp: Acht kostenlose Alternativen zum Messenger

    Ich hätte mir gewünscht, dass mehr auf das Thema Datenschutz der aufgeführten Messager-Dienste eingegangen geworden wäre. Dies ist sicher mit der wichtigste Grund für das suchen einer alternativen für Whatsapp. Dazu zählt für mich die Sicherheit der Nachrichtenübertragung, sowie deren Überprüfbarkeit durch offenen Quelltext. Außerdem die dahinter stehenden Unternehmen und deren Interessen/Unternehmensleitbilder/AGBs bezogen auf die Verwendung/Auswertung/Weitergabe der Nutzerdaten.
  • sarazena schrieb Uhr
    AW: WhatsApp: Acht kostenlose Alternativen zum Messenger

    Eine super Alternative ist Threema - gerade wegen der Verschlüsselung eigentlich alternativlos :top:
  • Jule schrieb Uhr
    AW: WhatsApp: Acht kostenlose Alternativen zum Messenger

    Telegram ist eine super alternative.
  • Kurisutian schrieb Uhr
    AW: WhatsApp: Acht kostenlose Alternativen zum Messenger

    Statt Skype (bei denen Microsoft ja zugegeben hat mitzulauschen), wäre Alternativen wie Telegram oder Kontalk hier besser aufgehoben gewesen. Gerade weil hinter denen keine Firma im eigentlichen Sinn steht, die vielleicht auch irgendwann aufgekauft werden kann.
  • repat schrieb Uhr
    AW: WhatsApp: Acht kostenlose Alternativen zum Messenger

    Ich hab da nochmal ein paar andere aufgelistet, die eine Erwähnung wert sind: repat.de/2014/02/threema-statt-whatsapp-nach-uebernahme-durch-facebook-was-sonst-eine-auflistung-von-alternativen/ Threema ist auch nicht das Wahre. Aber vielleicht in Moment die beste Alternative
  • Frage... schrieb Uhr
    AW: WhatsApp: Acht kostenlose Alternativen zum Messenger

    ..warum wird in diesem Kontext nicht auch Jabber z.B. via Xabber genannt?
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Live-Streams
article
36676
WhatsApp: Neun Alternativen zum Messenger
WhatsApp: Neun Alternativen zum Messenger
Facebook kauft WhatsApp. Wer deswegen den Messenger wechseln möchte, findet auf netzwelt nun neun Alternativen zum beliebten Chat-Programm.
http://www.netzwelt.de/news/94501-whatsapp-neun-alternativen-messenger.html
2014-02-20 11:47:56
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2014/netzwelt-stellt-acht-whatsapp-alternativen--bild-whatsapp-89051.jpg
News
WhatsApp: Neun Alternativen zum Messenger