Sie sind hier:
 

Link-Wink: Le Promo Bay - Neues Portal für Indie-Bands Alternative Werbeplattform

SHARES

The Pirate Bay ist schon seit längerer Zeit dafür bekannt, Indiekünstler auf seiner Seite zu bewerben. Mit der neu angelegten Seite Le Promo Bay soll das Angebot nun noch einfacher und organisierter werden.

Mit der Internetseite Le Promo Bay wollen die Köpfe hinter der bekannten Torrent-Seite The Pirate Bay Indiekünstlern einen alternativen Kanal für Promozwecke bieten. Auf der Seite kann sich jeder Künstler bewerben, um erwähnt zu werden. So findet die eine oder andere Indie-Perle ihren Weg ins Netz.

Le Promo Bay will Indiekünstlern helfen, bekannter zu werden. (Quelle: piratebay.se)

The Pirate Bay war ursprünglich nur dafür bekannt, dass man Torrents aus dem Netz sammelte und auf der eigenen Seite verlinkte. Doch vor einiger Zeit entstand die Idee, unbekannten Indiekünstlern Platz auf der Startseite des Diensts einzuräumen. Bands, Musik, Sänger, Comedians, Programmierer, Schriftsteller oder andere Künstler konnten sich per Mail für die Aktion bewerben. Ausgewählte kreative Köpfe wurden dann anstatt des klassischen Pirate Bay-Logos weltweit oder in ausgewählten Ländern auf der Startseite angezeigt.

Entsprechende Aktionen fanden stets großen Anklang, sodass die Betreiber nun beschlossen, ein eigenes Portal aufzubauen. Le Promo Bay soll das neue Anlaufportal sein, bei dem sich alle Künstler bewerben können, um dort erwähnt zu werden.

Über 10.000 Bewerbungen

Auf Le Promo Bay werden stets fünf verschiedene Künstler beworben, die sich vorher für die Promotion eingetragen haben. Der erste aus der Gruppe wird auch auf The Pirate Bay angezeigt. Die Wahl, welche Künstler beworben werden, wird dem Filesharing-Blog TorrentFreak zufolge künftig der Community überlassen. Ein Veto-Recht behält sich The Pirate Bay jedoch vor. "Es wird keinen Justin Bieber auf unserer Startseite geben," sagten die Pirate Bay-Betreiber gegenüber TorrentFreak.

Vorteil für Indiekünstler

Das Angebot bietet vielen unbekannten Künstlern die Möglichkeit, eine Menge Menschen für ihre Kreationen zu begeistern. Die Band Soso beispielsweise konnte in den drei Tagen, in denen sie beworben wurde, 100.000 Klicks auf ihrem Musikvideo verzeichnen. Der Designer des Indiegame McPixel konnte an einem Wochenende durch die Aktion knapp 3.000 Verkäufe von seinem Spiel verbuchen.

Gebühren verlangt The Pirate Bay für die Nennung auf dem neuen Portal laut eigenen Angaben nicht: "Wir machen das aus Spaß und aus Liebe zur Kultur, wir sind alles, was die Major Label nicht sind."

Wer auf eine Entdeckungsreise gehen möchte, findet hier den Link zu Le Promo Bay. Weitere Link-Winks gibt es hier.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Link-Wink: Le Promo Bay - Neues Portal für Indie-Bands" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Stephan Porada
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by