Sie sind hier:
 

Kopfhörer im Test: Harman Kardon CL Im Retro-Look

SHARES

Mit dem Bügelkopfhörer CL stellt Harman Kardon einen seiner ersten Kopfhörer vor. Im Test hinterlässt der Kopfhörer im Retro-Stil einen hervorragenden Klangeindruck. Nur Kekse sollte man beim Musikhören mit ihm besser nicht essen.

Was auf den ersten Blick stark nach 70er-Jahre-Studioequipment aussieht, entpuppt sich als taufrische Bügel-Kopfhörerware des Audio-Spezialisten Harman Kardon. Mit dem CL beweist die Marke ein feines Gespür für den aktuellen Retro-Trend und liefert einen hervorragenden Kopfhörer für daheim und unterwegs ab. Nur Kekse sollte man beim Musikhören besser nicht essen.

Harman/ Kardon CL

Viele Details gibt es am CL, den es fast baugleich auch in einer kabellosen Bluetooth-Variante unter der Bezeichnung BT gibt und der ein wenig so aussieht, als ob er in Handarbeit gefertigt würde, zu entdecken. Etwa die fein genähten Ohrpolster aus Leder oder den silberfarbenen Edelstahlbügel. Letzterer lässt sich zwar nicht in der Weite verstellen, der Hersteller legt aber einen zweiten, etwas größeren Bügel mit in den Karton.

Die Ohrschalen sind flexibel befestigt und ermöglichen prinzipiell einen bequemen Sitz. Der Anpress-Druck auf die Ohren ist vergleichsweise hoch, jedoch trägt auch gerade dieser Umstand zu der guten Abdichtung bei. Obwohl es sich um einen halboffenen, so genannten On-Ear-Kopfhörer handelt, schirmt der CL daher Außengeräusche recht stark ab. Im öffentlichen Straßenverkehr ist also eine gewisse Umsicht geboten.

Verarbeitung

Das flexible Lederband, durch das Harman Kardon das Kabel führt, passt sich gut der Kopfform an. Nicht ganz zum hochwertigen Gesamteindruck wollen die um die Ohrschalen laufenden Ränder aus Kunststoff passen, in die auf der linken Seite auch das Kopfhörerkabel eingesteckt wird. Das Gewicht der kabelgebundenen Ausführung beträgt knapp 200 Gramm.

Harman Kardon CL

Zurück XXL Bild 1 von 4 Weiter Bild 1 von 4
Der CL gehört genauso wie der Bluetooth-fähige BT zu einem der ersten Kopfhörer von Harman Kardon überhaupt. (Bild: Harman Kardon) (Quelle: Harman Kardon)

Die Verarbeitung des Harman Kardon CL ist gut, jedoch ist er vergleichsweise filigran aufgebaut. Auch wenn die Angst unbegründet sein dürfte, möchte man sich nicht versehentlich auf ihn setzen.

Seite 1/2

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Michael Knott
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.