Remake des Klassikers

Fast zu viel Nostalgie: Baldur’s Gate Enhanced Edition im Test

Seit Ende November gibt es den Rollenspiel-Klassiker Baldur’s Gate in einer verbesserten Version zu kaufen. Das Abenteuer, basierend auf dem Dungeons and Dragons-Regelwerk, ist einer der wichtigsten Vertreter seiner Gattung. Die Neuauflage versprüht im Test noch immer denselben Charme wie das Original, aber fast kommt etwas zu viel Nostalgie auf.

?
?

Den Rollenspiel-Klassiker Baldur's gate gibt es ab jetzt in einer Neuauflage. (Bild: Overhaul Games)
Den Rollenspiel-Klassiker Baldur's Gate gibt es ab jetzt in einer Neuauflage. (Bild: Overhaul Games)
Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Das Spiel
  2. 2Das ist neu
  3. 3Zu viel Nostalgie
  4. 4Fazit
Werbung

Das Mondlicht quält sich durch die dichten Äste der Bäume, die den Rand des Weges säumen. Die sechsköpfige Gruppe von Abenteurern wandert ihrem Ziel auf dem düsteren Pfad entgegen. Aus dem dunklen Wald ist nur das Rauschen der Blätter zu hören, doch plötzlich bricht ein großer Schemen aus der Finsternis und attackiert die Gruppe. Schwerter, Äxte und Stäbe werden gezogen und blitzen im Mondlicht. Der Kampf beginnt. Pause.

Das Spiel

Der ein oder andere wird sich noch an solche Szenen erinnern, die in dem klassischen Rollenspiel von Bioware zu einem schnellen Druck auf die Pause-Taste geführt haben. Die Rede ist von Baldur’s Gate, einer Umsetzung der Pen and Paper-Regeln Dungeon and Dragons (D&D) für den PC. Schon 1998 begeisterte das Spiel Millionen von Fans und galt neben Diablo als hauptverantwortlich für die Wiederbelebung des einst tot geglaubten Rollenspiel-Genres. Doch im Gegensatz zu dem Hack-and-Slay-Titel war Baldur’s Gate ein taktisches Spiel. Jederzeit konnte während der Gefechte Pause gedrückt werden, um der Gruppe von Abenteurern die nächsten Schritte zu befehlen.

Neben der cleveren Mischung aus Runden- und Echtzeitkämpfen zog der Titel Spieler vor allem mit seiner spannenden Geschichte Spieler in das faszinierende D&D-Universum. Auch die nun erschienene Neuauflage des Spiels kreiert dieselbe Atmosphäre wie das Original, doch manchmal erinnert es fast zu sehr an den Titel von 1998.



Forum