Sie sind hier:
  • Software
  • Microsoft: Windows Blue soll jährliche Updates bringen
 

Microsoft: Windows Blue soll jährliche Updates bringen Annäherung von mobil und stationär

SHARES

Schon seit Längerem kursieren Gerüchte um die Microsoft-Neuentwicklung Windows Blue. Das Online-Magazin The Verge will nun erfahren haben, um was es sich bei besagtem Projekt handelt.

Microsoft plant unter dem Codenamen Windows Blue einige Änderungen für sein bestehendes Betriebssystem. Das Update soll dafür sorgen, dass Windows 8 mit jährlichen Updates verbessert wird. Daneben soll die Aktualisierung für eine stärkere Annährung von Windows und Windows Phone sorgen.

Windows 8 ist erst einen Monat erhältlich und schon gibt es Gerüchte um ein Update. (Quelle: Microsoft)

Schon vor einiger Zeit kursierten Gerüchte, dass Microsoft unter dem Codename Windows Blue an einem neuen Betriebssystem oder einem großem Update für Windows 8 arbeitet. Das Online-Magazin The Verge will nun aus "einigen Quellen, die vertraut mit Microsofts Plänen sind" erfahren haben, um was es sich genau bei der neuen Entwicklung handelt.

Update für Windows 8

Windows Blue scheint mehr ein Update als ein gänzlich neues Betriebssystem zu sein. Hinter der neuen Entwicklung stecken laut The Verge zwei Hauptgedanken: die stärkere Verschmelzung von Windows 8 und Windows Phone sowie jährliche Updates für die Nutzer. Microsoft möchte sowohl von der jetzigen Release-Strategie Abstand nehmen, in der in großen Zeitintervallen immer gänzlich neue Windows-Versionen veröffentlicht wurden. Ein guter Vergleich für diese Herangehensweise ist die Update-Strategie, die Apple mit dem eigenen Betriebssystem fährt.

Laut The Verge soll Windows Blue quasi das neue Betriebssystem von Microsoft werden. Erreichen will der Konzern dies dadurch, das er das Update für geringe Kosten oder gar kostenlos zur Verfügung stellt. Voraussetzung für die Installation der Neuentwicklung ist eine Windows 8-Version. Wird eine Raubkopie aktualisiert, dann sollen Apps und der Windows-Store nicht mehr funktionieren.

Mit der Veröffentlichung von Windows Blue soll auch gleichzeitig das Windows Software Developer Kit aktualisiert werden. Ab diesem Zeitpunkt will Microsoft keine Apps mehr für Windows 8 zulassen, sondern nur noch für die aktuelle Blue-Version.

Obwohl laut The Verge Windows Blue als eine Art neues Betriebssystem geplant sein soll, wird Microsoft den Namen Windows 8 für die nahe Zukunft beibehalten.

Eine Stellungnahme von Microsoft gibt es laut dem Online-Magazin zu den Gerüchten rund um Windows Blue nicht.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Microsoft: Windows Blue soll jährliche Updates bringen" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Stephan Porada
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by