Microsoft gibt Zahlen bekannt

Windows 8: 40 Millionen Lizenzen verkauft

Windows 8 hat sich im ersten Monat auf dem Markt 40 Millionen Mal verkauft. Diese Zahlen hat Microsoft gestern auf einer Investorenkonferenz bekanntgegeben. Das neue Betriebssystem verkauft sich im Vergleich zu seinem Vorgänger noch besser.

?
?

Das neue betriebssystem mit den Kacheln hat sich ibis jetzt 40 Millionen Mal verkauft. (Bild: Screenshot)
Das neue Betriebssystem mit den Kacheln hat sich bis jetzt 40 Millionen Mal verkauft. (Bild: Microsoft)
Werbung

Seit dem 26. Oktober ist Microsofts neues Betriebssystem Windows 8 im Handel erhältlich. Schon nach den ersten drei Verkaufstagen zeichnete sich ab, dass sich das neue System gut verkauft. Nun, nach knapp einem Monat, hat Microsoft zum ersten Mal genauere Zahlen zum Stand der Dinge bekanntgegeben.

40 Millionen sind erst der Anfang

Auf einer Investorenkonferenz in der Schweiz hat Tami Reller, Marketing-Strategin von Microsoft, verkündet, dass sich Windows 8 bis zum 27. November 40 Millionen Mal verkauft hat. Mit diesen Zahlen übertrifft das neue Betriebssystem seinen Vorgänger Windows 7. In den Zahlen sind die Verkäufe von neuen Windows-PCs und die Upgrades vorhandener alter Systeme enthalten.

Grund für die guten Verkaufszahlen könnten die Kampfpreise sein, für die das neue Betriebssystem zurzeit angeboten wird. Ein Upgrade eines Vorgängersystem auf Windows 8 Pro kostet aktuell knapp 30 Euro. Billiger geht es mit der offiziellen Windows Upgrade Offer von Microsoft. Für knapp 15 Euro können Nutzer hier ihr Windows 7 upgraden.

Für Reller sind die 40 Millionen verkauften Lizenzen aber nur der Anfang. Microsoft möchte natürlich noch mehr Lizenzen absetzen, um den mit Windows 8 gestarteten App-Store zu vergrößern. Dafür sind hohe Nutzerzahlen ein Muss.

Alles Wissenswerte zu Windows 8 erfahren Sie hier auf netzwelt.

Mehr zum Thema »



Forum