Sie sind hier:
 

D-Link Gigabit Router DIR-865L im Test
Für rund 140 Euro

von Alexander Zollondz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Der D-Link Router zieht die Aufmerksamkeit mit Cloud-Funktionen und Unterstützung für den neuen, sehr schnellen WLAN-Standard ac auf sich. Erfüllt das Gerät die Ansprüche?

D-Link zeigt mit dem DIR-865L seine neue Router-Klasse mit Unterstützung für den neuen, sehr schnellen WLAN-Standard ac. Sechs Mal flottere Geschwindigkeiten im Funknetz als bei herkömmlichen Routern verspricht der Hersteller. Die Cloud-Eigenschaften geraten nahezu in den Hintergrund. Gerechtfertigt?

D-Links neuer Premium-Router hat wie der bereits getestete Western Digital My Net N900 Central nur einen USB-Anschluss für Speichermedien, den man für den Zugriff im Netzwerk freigeben kann. Die App SharePort für den Desktop als auch iOS und Android ermöglicht die Kontaktaufnahme nach entsprechender Einrichtung von Nutzerberechtigungen über die Weboberfläche. Der Zugriff ist nur lokal möglich, gelingt jedoch flüssig auf Dokumente, Filme, Musik oder Fotos. Ein einfacher Player ist integriert.

Für unterwegs bietet sich ein DynDNS-Zugriff an, dessen Indienstnahme eine Anmeldung auf den D-Link-Servern erfordert. Über kostenlos erhältliche Apps für iOS und Android ist der Zugriff auf Netzwerkkameras per DynDNS möglich, sodass der Fernüberwachung der eigenen Wohnung nichts mehr im Wege steht. Im Test probierte netzwelt diese Funktion nicht aus. Eine Übersicht über kompatible Kameras gibt D-Link auf dieser Seite.

Designt wie eine Spielekonsole: der D-Link-Router DIR-865L mit Unterstützung des neuen WLAN-Standard ac.

Gigabit-Tempo im WLAN

Internetfernsehen, HD-Streaming, Skype-Telefonate - das WLAN muss zuhause den Transport immer größerer Datenmengen übernehmen. Der neue Funknetz-Standard ac positioniert sich hier als tauglicher Kontaktpartner im Netzwerk. Er soll Verbindungen mit Gigabit-Tempo liefern und damit theoretisch mehr als das Doppelte des weit verbreiteten WLAN n-Standards. Obwohl der Standard noch nicht endgültig verabschiedet worden ist, unterstützen die Router-Hersteller WLAN ac schon in einzelnen Routermodellen. Steht der finale Release an, dürfte ein Firmware-Update für die Geräte eine einfache Anpassung nachliefern.

WLAN ac ist auf das 5 GHz-Band angewiesen. Bei der Durchsatzmessung testete netzwelt das 2,4- und 5 GHz-Netz mit dem von D-Link mitgelieferten USB-Adapter DWA-182, weil die Funkchips von Notebooks standardmäßig noch nicht mit dem neuen WLAN-Standard kompatibel sind.

WLAN ac-Router D-Link DIR-865L im Test

Bild 1 von 17
Der D-Link DIR-865L arbeitet schon mit dem neuen WLAN-Standard ac. Den Durchsatz testete netzwelt mit dem USB-Dualband-Adapter DWA-182. (Bild: netzwelt)

Messwerte hinter den Erwartungen

Das Ergebnis: mehr Performance als bei n-Verbindungen, aber kein Quantensprung. Denn während die Windows-Anzeige für Netzwerkverbindungen brutto immerhin satte 867 Megabit pro Sekunde in zwei Metern Abstand zum D-Link-Gerät und 780 Megabit pro Sekunde ohne Sichtkontakt einen Raum weiter (durch Wand getrennt) im ac-Netz anzeigte, maß netzwelt in der Praxis deutlich weniger bei Praxisanwendungen wie dem Kopieren von Daten. Bei Aufstellung in zwei Metern Abstand zum Gerät verzeichneten wir 129 Megabit pro Sekunde, hier hatten wir durchaus noch mehr erwartet. Einen Raum weiter, durch eine Wand getrennt, maß netzwelt aber rund 145 Megabit pro Sekunde.

Enttäuschend die Werte im 2,4 GHz-Netz. Bei n-Verbindung erreichte netzwelt im gleichen Raum nur rund 22 Megabit pro Sekunde. Dasselbe Ergebnis verzeichneten wir, als wir die Gegenstelle, ein Notebook verbunden mit dem D-Link-Adapter, im Raum nebenan aufstellten.

Hardware 1xGigabit WAN, 4xGigabit LAN, 1xUSB 2.0
WLAN IEEE 802.11 a/n/ac (Draft) 5 GHz,
IEEE 802.11 b/g/n 2,4 GHz
WLAN-Sicherheit WPA/WPA2
Funktionen/Protokolle Quality of Service (QoS), WPS, SPI -Firewall, Mac-Adressen-Filter, UPnP, iTunes Server, DMZ-Support, IPv6-Support, App für lokalen Zugriff, Cloud-Zugriff per DynDNS (App)
gemessener WLAN-Durchsatz im selben Raum: 22 MBit/s (2,4 GHz), 129 MBit/s (5 GHz),
zweiter Raum: 22 MBit/s (2,4 GHz), 145 MBit/s (5 GHz)
Preis rund 140 Euro

Gigabit-LAN

Mehr Durchsatz als das 2,4 GHz-WLAN leisten die kabelgebundenen Verbindungen. D-Link verbaut insgesamt vier Gigabit-LAN-Anschlüsse und einen Gigabit-WAN-Port auf der Rückseite im DIR-865L. Zu den Routerfunktionen gehören Filterungsmöglichkeiten über die Mac-Adresse, Quality of Service-Optionen, IPv6-Firewall und -Routing.

Wie auch beim My Net N900 Central von Western Digital erhalten Bekannte und Freunde bei Bedarf Zugriff auf ein Gastnetzwerk sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Bereich. Ein aktivierter iTunes Server gewährt Zugriff auf Musikdateien des USB-Laufwerks am Router. Die DynDNS-App mydlink ermöglicht neben der Sichtung von Netzwerkparametern von unterwegs auch eine Benachrichtigungsfunktion per E-Mail bei Router-Ereignissen. Über das Miniprogramm QRS Mobile ist eine schnelle Einrichtung des Routers möglich - eine Kontaktaufnahme mit dem lokalen Funknetz reicht aus. Zur Absicherung des WLANs schlägt der Router standardmäßig ein Passwort jeweils für das 2,4- und 5-GHz-Netz vor - die beiden Funknetze werden parallel betrieben.

Fazit 

Die Cloud-Funktionen des DIR-865L lassen zu wünschen übrig: Man kann flüssig und schnell lokal Daten auf Tablet und Smartphone streamen, aber von unterwegs sieht es mau aus. Eine DynDNS-App für den Live-Zugriff auf Kameras ist nett, aber leider kein Killer-Feature. Der neue Standard WLAN-ac verleiht dem Funknetz zwar Flügel, aber Gigabit-Tempo kann man nur auf dem Datenblatt erreichen. Die Durchsatzwerte im 2,4-GHz-WLAN enttäuschten.

Knapp 140 Euro muss man für den DIR-865L investieren - und die Gegenstellen entsprechend aufrüsten. Für den USB-Adapter DWA-182 werden 55 Euro fällig. Derzeit noch viel Geld für mehr Tempo im WLAN.

Kommentare zu diesem Artikel

Der D-Link Router zieht die Aufmerksamkeit mit Cloud-Funktionen und Unterstützung für den neuen, sehr schnellen WLAN-Standard ac auf sich. Erfüllt das Gerät die Ansprüche?

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
36628
D-Link Gigabit Router DIR-865L im Test
D-Link Gigabit Router DIR-865L im Test
Zugang auf USB-Freigaben von unterwegs, Unterstützung für den neueste WLAN-Standard ac: Hält der DIR-865L, was er verspricht?
http://www.netzwelt.de/news/94452-d-link-gigabit-router-dir-865l-test.html
2012-11-30 16:40:28
News
D-Link Gigabit Router DIR-865L im Test