Sie sind hier:
  • Gaming
  • Warface: Fünf Millionen registrierte Spieler in Russland
 

Warface: Fünf Millionen registrierte Spieler in Russland Cryteks F2P-Shooter sehr erfolgreich

SHARES

Lust auf einen kostenlosen Ego-Shooter mit Crysis-Optik? Der Ego-Shooter Warface basiert auf der CryEngine3 und bricht in Russland schon Nutzerrekorde. Auch in Deutschland soll das Spiel bald verfügbar sein.

Die Frankfurter Softwareschmiede Crytek verkündet, dass sich in Russland bereits mehr als fünf Millionen Spieler für den kostenlosen Ego-Shooter mit CryEngine3-Technik registriert haben. Auch in Deutschland soll der Online-Shooter bald spielbar sein.

Warface - Gameplay Trailer

Crytek, vor allem bekannt für Far Cry und die Crysis-Reihe, hat bekanntgegeben, dass sich in Russland über fünf Millionen Spieler für Warface registriert haben sollen. Dass der Titel die Massen begeistern kann, war schon nach dem Launch deutlich absehbar. Bereits im ersten Monat soll sich angeblich mehr als eine Millionen Spieler für den kostenlosen Multiplayer-Shooter registriert haben.

Altbekanntes in schicker Optik

Warface ist ein Free-to-Play-Shooter (F2P-Shooter), der in der nahen Zukunft spielt. Bei den Schauplätzen bedient sich Crytek bei realen Orten wie beispielsweise Afghanistan und dem Kosovo. Spieler können gemeinsam in PVE-Gefechten gegen computergesteuerte Bots kämpfen oder aber auch gegen menschliche Spieler antreten. Insgesamt werden sechs verschiedene Spielmodi geboten, darunter Capture the Flag, Team Deathmatch und auch das aus Counter-Strike bekannte Plant the Bomb.

Hierzulande soll Warface über den Publisher Trion Worlds an den Start gehen, der genaue Zeitpunkt ist jedoch noch unbekannt. Allerdings ist auf der offiziellen Webseite des F2P-Shooters zu lesen, dass der Online-Spielservice noch in diesem Jahr in Europa starten soll. Erscheinen wird der Titel vorerst exklusiv für den PC, Versionen für Xbox 360 und PlayStation 3 sind geplant.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Warface: Fünf Millionen registrierte Spieler in Russland" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Thomas Freund
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by