Information durch Rating-Agentur durchgesickert

Resident Evil Revelations: 3DS-Titel bald für PS3 und Xbox 360?

Schon am Jahres-Anfang erschien Revelations exklusiv auf dem Nintendo 3DS. Besonders Fans der ersten Stunde waren von der Rückkehr zum klassischen Survival-Horror angetan. Aktuellen Berichten zufolge könnten auch bald PlayStation- und Xbox-Spieler in den Genuss des Resident Evil-Ablegers kommen.

?
?

Wird Revelations auch bald auf dem großen Bildschirm spielbar sein? (Bild: Capcom)
Wird Revelations bald auch auf dem großen Bildschirm spielbar sein? (Bild: Capcom)

Die Veröffentlichung von Resident Evil 6 liegt erst einige Wochen zurück, schon machen Gerüchte um eine mögliche Portierung von Resident Evil: Revelations die Runde. Einem Eintrag beim South Korean Game Rating Board zufolge wurde das Spiel bereits für die Systeme PlayStation 3 und Xbox 360 eingestuft. Vergleichbar ist die südkoreanische Agentur mit der hiesigen USK.

Werbung

Portierung bei Capcom keine Seltenheit

Capcom ist bekannt dafür, Spiele auf mehreren Plattformen zu veröffentlichen. Auch der Dreamcast-Klassiker Resident Evil: Code Veronica X und das ehemals Gamecube-exklusive Resident Evil 4 schafften den Sprung auf die aktuellen Konsolen - wenn auch nur in digitaler Form für den Xbox Marktplatz und den PlayStation Store.

Anzeige

Resident Evil: Revelations orientiert sich stark an den Vorgängerspielen. Während sich die Hauptserie immer mehr zu einem schießwütigem Action-Blockbuster entwickelt, hebt sich der tragbare Horrortitel durch langsameres Gameplay und eine höhere Rätseldichte positiv ab. Auch bei den Kritikern konnte Revelations durchgehend überzeugen und bekam höhere Wertungen als der aktuelle Serieneintrag.

Capcom äußerte sich noch nicht zu den aktuellen Gerüchten, wurde aber bereits von netzwelt kontakiert. Die südkoreanische Rating-Agentur ist kein unbeschriebenes Blatt, schon in der Vergangenheit wurden Informationen zu unangekündigten Spielen geliefert, unlängst für die Konsolenportierung von Crysis und der zweiten Episode von Sonic the Hedgehog.

Mehr zum Thema »

Testbericht: Nintendo 3DS

Nintendo 3DS
Bestes Angebot bei:
Amazon Marketplace
für 252.95
Nintendo 3DS im Test

Nach dem Misserfolg mit dem Virtual Boy in den 90ern, wagt Nintendo einen neuen Versuch mit 3D-Technik. Der Nintendo 3DS kann 3D-Bilder wiedergeben, ohne dass hierfür eine Brille benötigt wird. Doch der Handheld bietet noch weitaus mehr als Bilder mit Tiefgang. ~ Jan Kluczniok

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

So geht's Erste Schritte Facebook - Beginner's Guide

Für alle, die schon lange damit liebäugeln, ein Mitglied Facebooks zu werden, und sich bisher nicht trauten, kommt nun der Facebook Beginner's...