Aufgeschraubt

iFixit: Wii U ist sehr leicht zu reparieren

Der bekannte Reparaturservice iFixit hat die neue Nintendo-Konsole auseinandergenommen. Dabei zeigte sich, dass die Wii U sehr gut repariert werden kann. Grund dafür sind leicht auswechselbare Einzelteile und die Verwendung von wenig Kleber.

?
?

Hübsch aufgereiht: Die Innereien der Nintendo Wii U. (Bild: iFixit)
Hübsch aufgereiht: die Innereien der Nintendo Wii U. (Bild: iFixit)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Das steckt drin
  2. 2Der Controller
  3. 3Der Score
Werbung

Im Gegensatz zu Europa gibt es die heiß begehrte neue Nintendo-Konsole Wii U in den Staaten bereits seit dem 18. November zu kaufen. Natürlich fiel den Mitarbeitern von iFixit nichts Besseres ein, als ihr Exemplar nicht zum Spielen zu nutzen, sondern gepflegt auseinander zu nehmen. Auch wenn mit der Wii U nicht gedaddelt wurde, gibt es doch gute Nachrichten: Sie ist sehr einfach zu reparieren.

Das steckt drin

Der Teardown von iFixit gibt einen guten Eindruck davon, welche Komponenten genau in der Nintendo Wii U verbaut wurden. Das größte Stück Hardware der Konsole ist das Panasonic-Laufwerk, welches laut iFixit knapp ein Drittel des Gesamtgewichts der Konsole ausmacht. Dafür liest das Laufwerk die speziellen Wii U Discs auch mit einer maximalen Lesegeschwindigkeit von 22 Megabyte pro Sekunde. Laut Andatech ist die Lesegeschwindigkeit damit wesentlich höher als bei den Laufwerken der PlayStation 3 (PS3) oder der Xbox 360.

Weitere interessante Teile sind der Prozessor, Arbeitsspeicher und die Grafik-Einheit. Der Arbeitsspeicher soll im Vergleich zu den anderen Konsolen aber langsamer sein: Lediglich 12,8 Gigabyte pro Sekunde verarbeitet dieser. Dafür hat er aber eine höhere Kapazität als bei PS3 und Xbox 360.

Der Prozessor stammt von IBM und wirkt im Gegensatz zur Grafik-Einheit von Ati sehr klein, denn diese ist fünfmal größer als die CPU. Neben den beiden Chips gibt es noch einen dritten, dessen Funktion bis jetzt noch unbekannt ist.

Laut iFixit ist der Vorgang zum Freilegen der ganzen Hardware relativ einfach zu bewerkstelligen, das einzig größere Problem sind einige Schrauben. Die einzelnen Komponenten können jedoch ohne größere Probleme ausgetauscht werden.

Der Controller

Auch den Controller hat iFixit aufgeschraubt und attestiert diesem, dass er gut repariert werden kann. Im Gegensatz zu vielen modernen Tablet-PCs, wie beispielsweise dem iPad Mini, lassen sich hier Bildschirm und Akku leicht herauslösen, da nur wenig Kleber verwendet wurde. Toll ist, dass Knöpfe einzeln ausgewechselt werden können.

Der Score

Insgesamt beläuft sich der Score von iFixit auf 8 von 10 möglichen Punkten, wobei 10 am einfachsten zu reparieren bedeuten würde. Im Vergleich zur PS3 schneidet die Wii U damit leicht besser ab. Die PlayStation erhielt nur 7 von 10 Punkten.

Mehr zum Thema »

Testbericht: Nintendo Wii U

Nintendo Wii U
Bestes Angebot bei:
Amazon.de
für 249.00
Nintendo Wii U im Test

Nintendo Wii U im Test, das Warten hat ein Ende. Nach sechs langen Jahren hat Nintendo nun eine neue Konsole herausgebracht. Was die kann und was es mit dem neuen Controller GamePad auf sich hat, zeigt der Test. ~ Annika Demgen

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen



Forum