Offline-Modus und Turn-by-Turn-Fußgängernavigation

Here Maps: Nokia veröffentlicht kostenlosen Kartendienst für iOS

Nokia hat seine angekündigten Kartendienst Here für iOS veröffentlicht. Die Alternative zu Apple Maps steht ab sofort zum kostenlosen Download im App Store bereit und bietet unter anderem die Möglichkeit, Karten auch offline zu nutzen oder sich als Fußgänger per Sprachsteuerung zum Ziel führen zu lassen.

?
?

Nokia Here ist nun kostenlos im App Store verfügbar. (Bild: Screenshot Nokia Here)
Nokia Here ist nun kostenlos im App Store verfügbar. (Bild: Screenshot Nokia Here)
Anzeige
Werbung

Der Funktionsumfang der App entspricht dabei im Wesentlichen dem der Web App Nokia Maps, die iOS-Nutzer bereits seit Längerem auf ihrem iPhone oder iPad durch einen Aufruf der Webseite maps.nokia.com nutzen konnten. Nutzer haben damit die Möglichkeit, sich zu einem bestimmten Ziel navigieren zu lassen. Dabei können Sie angeben, ob sie mit dem Auto, zu Fuß oder per öffentlichem Nahverkehr unterwegs sind. Fußgängern steht sogar eine sprachgesteuerte Turn-by-Turn-Navigation zur Verfügung. Hierfür müssen jedoch zunächst Sprachdateien heruntergeladen werden.

Karten können auch lokal gespeichert werden

Nutzer haben auch die Möglichkeit, Kartenausschnitte auf dem iPhone oder iPad abzuspeichern. Gespeichert werden kann dabei immer nur eine Karte - will der Nutzer eine weitere Karte abspeichern, wird das alte Kartenmaterial überschrieben. Neben der Kartenansicht haben Nutzer die Möglichkeit, sich auch Satellitenbilder und Verkehrsberichte anzeigen zu lassen.

Die Here-Dienste sollen bald auch für weitere Systeme wie etwa Android oder den kommenden Firefox OS zur Verfügung stehen. Nokia will sich mit der Marke Here ein zweites Geschäftsbein aufbauen. Die Angebote für andere Plattformen sollen sich aber weiterhin deutlich von den Here-Angeboten für Nokias Windows Phone-Modelle unterscheiden, das machte der finnische Handyhersteller in der netzwelt-Sprechstunde am 16. November deutlich.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Mac OS X Kommentar Was Microsoft Linux verdankt

Das Microsoft-Imperium scheint zu schrumpfen. An einer Monopolstellung hält das Unternehmen aber fest: Der Desktop-PC-Markt bleibt in der Hand von...



Forum