Ab Mitte Dezember

Mac OS X Lion: Apple schaltet Nachrichten-App ab

Mac OS X Lion-Nutzer müssen Abschied nehmen von der Nachrichten-App: Das im Beta-Status auf dem Betriebssystem laufende Programm wird im Dezember abgeschaltet. Wer es weiterhin nutzen will, muss auf Mountain Lion wechseln.

?
?

Nachrichten-App Messages: Ab Mitte Dezember wird die Software für Lion-Nutzer deaktiviert. (Bild: Screenshot apple.de)
Nachrichten-App Messages: Ab Mitte Dezember wird die Software für Lion-Nutzer deaktiviert. (Bild: Screenshot apple.de)
Anzeige

Per E-Mail informierte Apple Nutzer von Mac OS X Lion Ende der vergangenen Woche über die bevorstehende Änderung. Darin heißt es unter anderem, dass der Hersteller die als Beta-Version unter dem Betriebssystem laufende App zum 14. Dezember dieses Jahres deaktivieren werde. Die Nachrichten-App Messages läuft offiziell erst auf OS X Mountain Lion und gestattet den Empfang und den Versand von Textnachrichten, Fotos und Videos an Kontakte mit iOS-Geräten. Die Synchronisierung mit iPhone, iPod oder iPad funktoniert dabei automatisch.

Werbung

Wer die Nachrichten-App jetzt weiterhin nutzen möchte, muss auf das neue Betriebssystem Mountain Lion wechseln. Die OS X-Version 10.8 wurde im Juli dieses Jahres vorgestellt und beinhaltet viele Funktionen, die bereits vom mobilen Betriebssystem iOS bekannt sind. Mountain Lion wird ausschließlich digital vertrieben und ist für rund 18 Euro im Apple Store erhältlich.

Der Download hilft aber nicht allen Mac OS X Lion-Nutzern der Nachrichten-App weiter. Denn nicht alle Mac-Modelle sind für ein Upgrade auf Mountain Lion geeignet. iMacs von vor Mitte 2007 bleiben etwa genauso außen vor wie MacBooks, die vor Ende 2008 erschienen sind. In diesem Fall hilft nur der Neukauf eines Apple-Rechners.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum