Sie sind hier:
  • Gaming
  • Nintendo Wii U: Verkauf in den USA gestartet
 

Nintendo Wii U: Verkauf in den USA gestartet Online-Funktionen erst nach Aktualisierung

SHARES

Wii U Release: In den USA ist Nintendos neue Konsole ab sofort erhältlich. Der erste Verkaufstag wurde von langen Warteschlangen und einem Firmware-Update begleitet.

Die Nintendo Wii U ist ab sofort in den USA erhältlich. Der Release der Konsole wurde begleitet von langen Warteschlangen und einem ersten Firmware-Update, das nach dem Kauf der Wii U heruntergeladen und installiert werden muss.

Nintendo-Fan TriForce ist der erste, der die neue Konsole in den Händen hält. (Quelle: Polygon)

Gestern, am 18. November, hat der Verkauf der Nintendo Wii U in den USA begonnen. In New York bildete sich eine lange Warteschlange vor der Nintendo World. Ganz vorne mit dabei - TriForce, der schon einen Monat vorher mit dem Warten auf Nintendos neue Konsole begonnen hatte.

Er hielt durch und durfte zur Belohnung als welterster Kunde die neue Konsole in den Händen halten. Übergeben wurde ihm das schwarze Premium-Paket von Nintendo USA-Chef Reggie Fils-Aime. Von diesem erhielt er auch schon den Nintendo 3DS.

Firmware-Update erforderlich

Wie alle anderen Neukäufer auch, musste TriForce nach dem ersten Einschalten der Konsole zunächst ein Firmware-Update auf der Wii U installieren. Die Aktualisierung ist sehr umfangreich. Dem US-Gaming-Magazin Polygon zufolge dauert der Download rund 45 Minuten. Erst nach der Installation ist es möglich, ins Internet zu gehen, den Nintendo eShop und das Miiverse zu nutzen, online zu spielen und Wii-Titel zu zocken.

Im Verkauf stehen in den USA 17 Titel für die Wii U bereit. Herunterladen lassen sich insgesamt 23 Spiele, unter anderem Assassin's Creed III und ZombiU. Alles Wissenswerte zur neuen Konsole finden Sie hier.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Nintendo Wii U: Verkauf in den USA gestartet" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

2 Kommentare

  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Nintendo Wii U: Verkauf in den USA von Warteschlangen und Firmware-Update begleitet

    ... Internet ... Nicht falsch verstehen: Du kannst deine Konsole klassisch mit dem Internet verbinden. Du kannst aber vor dem Update noch nicht die Internetfunktionen nutzen. Also: Online spielen, auf den Shop zugreifen etc. Grundsätzlich ist Internet durchaus vorhanden, es ist allerdings ohne Update nur eingeschränkt nutzbar. Eben für das Firmware-Update.
  • Nippi schrieb Uhr
    AW: Nintendo Wii U: Verkauf in den USA von Warteschlangen und Firmware-Update begleitet

    Wie zur Holle soll das Firmwareupdate heruntergeladen werden, wenn erst nach dem Update in das Internet "gegangen" werden kann? Irgendwie erschließt sich mir die Logig dahinter nicht wirklich.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autorin
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by