Battle.net World Championship

Starcraft 2: Weltmeisterschaft um 100.000 US-Dollar

Dieses Wochenende treffen in China vom 17. bis zum 18. November die weltbesten Starcraft II-Spieler aufeinander. Die Athleten kämpfen in Shanghai um ein Preisgeld von insgesamt 250.000 US-Dollar. Fans des eSports können das Event im Livestream verfolgen.

?
?

Bei den diesjährigen Battle.net World Championships wird der erste Platz mit 100.000 US-Dollar belohnt. (Bild: Blizzard)
Bei den diesjährigen Battle.net World Championships wird der erste Platz mit 100.000 US-Dollar belohnt. (Bild: Blizzard)
Werbung

Neben Defense of the Old Ancients 2 und League of Legends ist Starcraft 2 eines der wohl wichtigsten Spiele für den eSport. Deswegen kümmert sich Entwickler und Publisher Blizzard Entertainment persönlich darum, dass es eine dem Titel gebührende Weltmeisterschaft gibt. Diese findet nun am Wochenende, vom 17. bis 18. November, statt.

Das Finale

Das Finale der Battle.net World Championships findet in der Shanghai Expo Mart vor 10.000 begeisterten eSports-Fans statt. Für diejenigen, die nicht live vor Ort sein können, bietet Blizzard die Möglichkeit, das Spektakel in insgesamt sechs verschiedenen englischsprachigen Livestreams zu verfolgen. Die HD-Übertragung startet am 17. November um 3 Uhr nachts deutscher Zeit, weiter geht es am nächsten Tag wieder früh morgens um 2:30 Uhr.

Der CEO und Mitgründer von Blizzard Entertainment, Mike Morhaime, fiebert dem epischen Finale schon entgegen. "Wir können es kaum erwarten zu erleben, wer schließlich als Sieger hervorgehen wird."

Die Finalisten

Über mehrere Monate hinweg hat Blizzard weltweite Vorentscheidungsturniere abgehalten, um die Elite festzulegen, welche an diesem Wochenende an dem Finale der Battle.net World Championships teilnehmen darf. Auf dem ganzen Globus haben 600 Spieler verschiedenster Nationalitäten ihr Glück versucht, um zu den 32 Finalisten zu gehören, die in Shanghai um Preisgelder im Gesamtwert von 250.000 US-Dollar kämpfen.

Mit dabei sind Spieler aus 18 Ländern. Für Deutschland tritt Giacomo Thüs mit dem Spitznamen Socke an. Da die Szene jedoch von den südkoreanischen Spielern dominiert wird, ist nicht anzunehmen, dass er große Chancen auf den Titel hat. Vielleicht könnte die niederländische Warcraft 3-Legende Manuel "Grubby" Schenkhuizen seine Chance ergreifen und den Südkoreanern die Stirn bieten. Wäre er erfolgreich, dann könnte er 100.000 US-Dollar für den ersten Platz mit nach Hause nehmen.

Fans des eSports und solche, die es noch werden wollen, finden hier den Link zur offiziellen Seite, auf der das Turnier in sechs Streams übertragen wird. Den Hauptstream gibt es auch direkt hier einzusehen:

Watch live video from blizzardgames1 on de.twitch.tv

Mehr zum Thema »


Alle netzwelt-Specials

Google Leistungsschutzrecht Sind Google-Snippets nun doch erlaubt?

Die Regierungskoalition hat den Entwurf zum Leistungsschutzrecht abgeändert. Kleine Textausschnitte wie Snippets sollen nun doch ohne Lizenz...

Festplatte Samsung HomeSync Android-Mediaplayer mit Festplatte

HomeSync bringt Full HD-Inhalte aufs TV-Display, dient als Verteil- und Synchronisationsstation. Eingebaut in den Media Hub ist auch eine Festplatte.



Forum