OnBeat Micro und OnBeat Venue LT

Für neue Apple-Geräte: Dockingstationen von JBL mit Lightning-Adapter

JBL hat nach eigenen Angaben die ersten Dockingstationen für Apples neuen Lightning-Anschluss präsentiert. Während die mobile Station OnBeat Micro Musik nur per Dock abspielt, empfiehlt sich das System OnBeat Venue LT auch als Bluetooth-Empfänger in den eigenen vier Wänden. 

?
?

Für das neue iPad, iPad mini und andere Apple-Geräte mit Lightning-Connector geeignet: die JBL OnBeat Venue LT. (Bild: JBL)
Für das neue iPad, das iPad mini und andere Apple-Geräte mit Lightning-Connector geeignet: die JBL OnBeat Venue LT. (Bild: JBL)
Anzeige

Bisher konnten iPhone-Besitzer die Docking-Anschlüsse ihrer alten Soundstation nur mithilfe eines Adapters nutzen, der für die Übersetzung des neuen Lightning-Anschlusses auf die alte, 30-polige Schnittstelle sorgte. JBL hat jetzt zwei neue Docking-Stationen herausgebracht, die die Adapterlösung überflüssig machen.

Werbung

Die OnBeat Micro und die OnBeat Venue LT sollen nach Angaben des Herstellers die ersten Docking-Stationen mit Lightning Connector sein. Alle neuen Apple-Geräte mit der Schnittstelle - das iPad mini, das iPad 4, das iPhone 5, der neue iPod touch und der iPod nano - kann man demnach ohne Zubehör mit den Systemen nutzen.

Batterieakku für den mobilen Einsatz

Die kleinere und günstigere Docking-Station ist die OnBeat Micro. Das quadratische, aber an den Ecken abgerundete System soll über einen integrierten Soundprozessor für mehr Bassleistung sorgen und qualifiziert sich dank eines Batteriefachs mit Platz für vier AAA-Batterien auch für den Unterwegs-Einsatz. Bis zu fünf Stunden sollen die Stromspender das OnBeat Micro-Dock mit Energie versorgen. 

Auf der Rückseite besitzt das System auch einen USB-Anschluss und nimmt damit per Kabel auch Audioinhalte von älteren Apple-Geräten entgegen. Auch per AUX-Eingang kann der OnBeat Micro als Lautsprecher genutzt werden.

Die JBL OnBeat Micro soll ausgerüstet mit Batterien bis zu fünf Stunden durchhalten. (Bild: JBL)
Die JBL OnBeat Micro soll ausgerüstet mit Batterien bis zu fünf Stunden durchhalten. (Bild: JBL)

Kostenlose App zur Steuerung

Die schwarze, breite OnBeat Venue LT ist für den Einsatz zu Hause konzipiert und soll für kraftvolle Bässe und verzerrungsfreie Wiedergabe sorgen. Im Gegensatz zur OnBeat Micro eignet sich das Dock auch für kabellose Musikübertragung per Bluetooth. Dadurch sind auch andere Smartphones, Windows Phone- oder Android-Geräte in der Lage, Audiostreams an den Lautsprecher zu schicken. 

Der Lightning-Connector an beiden Docking-Stationen dient auch zum Aufladen des jeweiligen i-Geräts. Zur Erstellung von Playlisten und für Lautstärke- und Equalizer-Einstellungen bietet JBL auch die kostenlose App Music Flow an.

Die JBL OnBeat Micro kostet 99 Euro und ist ab Ende November in zwei Farben im Handel erhältlich. Mit einem Preis von 229 Euro ist die JBL OnBeat Venue LT ungleich teurer und kann ab Anfang Dezember käuflich erworben werden.

Mehr zum Thema »