Speichererweiterung unumgänglich

Wii U: Basis-Konsole besitzt nur drei Gigabyte freien Speicher

Die weiße Ausgabe von Nintendos neuer Konsole Wii U verfügt lediglich über drei Gigabyte freien Speicher. Dies hat Chef Satoru Iwata in einer weiteren Ausgabe des Video-Magazins Nintendo Direct verkündet. Mit der Veröffentlichung reagierte Nintendo auf Rückfragen aus der Community.

?
?

Nur 25 Gigabyte des insgesamt 32 Gigabyte großen Speichers auf der Premium-Wii U können Nutzer frei verwenden. (Bild: netzwelt)
Nur 25 Gigabyte des insgesamt 32 Gigabyte großen Speichers auf der Premium-Wii U können Nutzer frei verwenden. (Bild: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Nur drei Gigabyte Speicher
  2. 2Nicht mal ein Spiel hat Platz
  3. 3Wii-Titel nicht auf GamePad spielbar
Werbung

In der Beschreibung des Wii U-Basis-Pakets, in dem die weiße Konsole, ein GamePad, ein HDMI-Kabel und AC-Adapter enthalten sind, ist von acht Gigabyte internem Speicher die Rede. Die Angabe ist mit einem Sternchen versehen, die darauf hinweist, dass ein Teil der Kapazität vom System selbst eingenommen wird. Wie groß dieser Teil ist, spezifizierte Nintendo-Chef Iwata nun in einer weiteren Folge von Nintendo Direct.

Nur drei Gigabyte Speicher

Tatsächlich besitzt die weiße Wii U lediglich 7,45 Gigabyte - eigentlich Gibibyte, fortlaufend wird jedoch die Bezeichnung von Nintendo Gigabyte beibehalten -  und die schwarze Premium-Edition nur 29,8 statt 32 Gigabyte Speicher. Die in der Produktbeschreibung gelisteten Größen entstehen durch eine in der Branche übliche, aber genaugenommen falsche Aufrundung der Bytes.

Ohne den Teil des Flash-Speichers, der für das Betriebssystem der Konsole benötigt wird, steht bei der Basis-Wii U lediglich eine Speicherkapazität von drei Gigabyte zur Verfügung. Nur dieser Rest lässt sich für das Abspeichern von heruntergeladenen Spielen nutzen. Auf der schwarzen Konsole bleiben 24,8 Gigabyte übrig. 

Nicht mal ein Spiel hat Platz

"Die Speicherkapazität der Basis-Wii U reicht für das Herunterladen von Spielen nicht aus", erklärt Iwata. Lediglich ein Spiel wie New Super Mario Bros. U lasse sich auf die Konsole bringen, schon bei Nintendo Land erweist sich die Kapazität jedoch als zu gering.

Um die Wii U aufzurüsten, ist es möglich, externe Festplatten anzuschließen. Bis zu zwei Terabyte unterstützt die Konsole. Ein USB-Stick zur Aufrüstung sei aufgrund der geringen Leistung nicht zu empfehlen. Auch SD-Karten lassen sich nicht zur Ergänzung des Speichers verwenden. 

Wii-Titel nicht auf GamePad spielbar

Neben den Ausführungen zum Speicher äußerte sich Iwata auch zur Spielbarkeit von Wii-Titeln auf der Wii U. Wii Ware-, Vitual Console- oder Wii-Spiele lassen sich zwar alle auf der neuen Konsole abspielen, über den kleinen Bildschirm des GamePads allein lassen sie sich aber im Gegensatz zu Wii U-Titeln nicht zocken.

Diese Unterstützung sowie die Möglichkeit, Festplatten mit größerem Speicher anzuschließen, plant Nintendo in einem kommenden System-Update nachzurüsten.

Mehr zum Thema »

Testbericht: Nintendo Wii U

Nintendo Wii U
Bestes Angebot bei:
OTTO
für 305.94
Nintendo Wii U im Test

Nintendo Wii U im Test, das Warten hat ein Ende. Nach sechs langen Jahren hat Nintendo nun eine neue Konsole herausgebracht. Was die kann und was es mit dem neuen Controller GamePad auf sich hat, zeigt der Test. ~ Annika Demgen

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen


Alle netzwelt-Specials

Monitor CeBIT Vorschau auf Produkt-Highlights der Messe

Die CeBIT beginnt erst im März. Schon jetzt zeigten einige Hersteller auf einem Preview-Event in Hamburg jedoch, was sie zu bieten haben. Netzwelt...

Mobile Computing Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...



Forum