Weltweit erfolgreiche Serie

Erster Verkaufstag: Halo 4 nimmt 220 Millionen US-Dollar ein

Halo 4 hat an seinem weltweiten Release-Tag 220 Millionen US-Dollar eingenommen. Laut Larry Hryb, Programming-Director bei Xbox Live, soll der Titel damit sogar Kinostarts wie Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Part 2 überflügelt haben. Der Vergleich hinkt jedoch ein bisschen.

?
?

Auch der neuste Teil der Serie ist äußerst erfolgreich. (Bild: microsoft.com)
Auch der neueste Teil der Serie ist äußerst erfolgreich. (Bild: microsoft.com)
Werbung

Für 343 Industries sind die Verkaufszahlen von Halo 4 definitiv eine gute Nachricht. Sie sind der Beweis dafür, dass die weltweit bekannte Serie bei den neuen Entwicklern in guten Händen ist. Betrachtet man die Verkaufszahlen der ersten Woche, dann erhöhen sich die eingenommenen 220 US-Dollar noch einmal auf 300 Millionen.

Vergleich mit Kinostarts

Der Xbox Live-Programming-Director Larry Hryb schreibt in seinem Blog, dass die Einnahmen von Halo 4 am ersten Tag sogar große Kinotitel wie den letzten Harry Potter-Teil übertrumpft haben sollen. Laut dem Forbes Magazin ist Hryb dabei aber ein kleiner Denkfehler unterlaufen. Es hat den Anschein, dass dieser für die Einnahmen des Films nur Zahlen aus den Vereinigten Staaten und Kanada berücksichtigt hat. Die weltweiten Einspielergebnisse des Harry Potter-Finales beliefen sich auf 483 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Erfolgreiche Serie

Doch der schlecht gewählte Vergleich sollte die Stimmung nicht trüben. Halo 4 ist ein großartiger Titel und hat auch bei netzwelt eine gute Kritik bekommen. Die komplette Serie ist weltweit sehr beliebt und hat insgesamt schon 3,38 Milliarden US-Dollar eingespielt. Vier Millionen Nutzer spielten die ersten Tage über gleichzeitig den neuesten Serienableger und stellten somit einen Rekord auf.

Mehr zum Thema »