Sie sind hier:
  • Gaming
  • Nintendo Wii U: Ohne Konsolen-eigenes Belohnungs-System
 

Nintendo Wii U: Ohne Konsolen-eigenes Belohnungs-System
Details zur Video-Chat-Funktion

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Ohne Belohnung: Die Nintendo Wii U kommt ohne eigenes Bonus-System. Dies hat ein Scribblenauts-Entwickler in einem Forum verkündet. Nintendo bestätigte dies noch nicht offiziell, äußerte sich stattdessen aber über Details der Video-Chat-Funktion.

Die Nintendo Wii U wird kein Konsolen-eigenes Belohnungs-System besitzen. Dies verkündete Jeremiah Slaczka von Scribblenauts-Entwickler 5th Cell im NeoGAF-Forum. Darüber hinaus gab Nintendo weitere Details zur Chat-Funktion der Wii U bekannt.

Die Nintendo Wii U wird kein Konsolen-eigenes Belohnungssystem besitzen.

Wenige Wochen vor dem offiziellen Verkaufsstart der Nintendo Wii U werden immer mehr Details über die interne Software der neuen Konsole bekannt. So wird der Nachfolger der Wii kein Spiel-übergreifendes Belohnungssystem nutzen, wie es beispielsweise die Xbox 360 oder die PlayStation 3 besitzen.

Dies gab 5th Cell-Entwickler und Mitgründer Jeremiah Slaczka im NeoGAF-Forum auf eine entsprechende Nachfrage an. Bonuspunkte oder Trophäen werden Spieler also nur innerhalb eines Spiels sammeln können.

Details über Video-Chat-Funktion

Nintendo hat sich dazu bisher nicht explizit geäußert. Stattdessen veröffentlichte der japanische Spiele- und Hardware-Entwickler weitere Informationen über die Video-Chat-Funktion der Wii U. Diese wird sich über das GamePad und einen Klick auf den betreffenden Mii des Kontakts starten lassen. Allerdings gelingt dies nicht während eines Spiels: Dieses muss erst geschlossen werden, bevor sich ein Anruf tätigen lässt.

Wird ein Spieler angerufen, leuchtet der Home-Button des GamePads. Auch für die Annahme eines Gesprächs wird das Beenden des Spiels erforderlich. Wenn die Konsole aus ist, wird der Kontakt nicht über den eingehenden Anruf informiert, beim Einschalten der Konsole aber über eine persönliche Nachricht informiert.

Nintendo-Chef Satoru Iwata erklärt in seinem Interview Iwata Asks jedoch, dass er hofft, diese Einschränkungen in der Zukunft umgehen zu können.

Konsolen Bundles zu Weihnachten

Zurück XXL Bild 1 von 8 Weiter Bild 1 von 8
Nintendo ehrt sein Maskottchen Super Mario zum 25. Geburtstag mit einer Sonderedition der Wii. Die rote Wii inklusive Spielepaket ist derzeit für rund 180 Euro erhältlich. (Bild: Amazon) (Quelle: Amazon)

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
article
36508
Nintendo Wii U: Ohne Konsolen-eigenes Belohnungs-System
Nintendo Wii U: Ohne Konsolen-eigenes Belohnungs-System
Die Nintendo Wii U wird offenbar kein Konsolen-eigenes Belohnungs-System besitzen.
http://www.netzwelt.de/news/94320-nintendo-wii-u-ohne-konsolen-eigenes-belohnungs-system.html
2012-11-13 11:47:07
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/nintendo-wii-u-noch-diesem-jahr-erscheinen-bild-netzwelt-15671.jpg
News
Nintendo Wii U: Ohne Konsolen-eigenes Belohnungs-System