Die günstige Teufelsaustreibung

Torchlight 2: Im Kurztest

Zum Showdown mit dem Teufel kam es dann doch nicht. Immer wieder verzögerte sich die Veröffentlichung von "Torchlight 2" - jenem Action-Rollenspiel, das dem Genre-Platzhirschen "Diablo 3" zum Verwechseln ähnlich sieht und spielerisch auf ein ebenso stupides wie motivierendes Monster-Totklicken setzt. Stattdessen warteten Entwickler Runic und Publisher Daedalic, bis die Begeisterung für den Blizzard-Titel aufgrund von technischen Startschwierigkeiten und Unzulänglichkeiten im späteren Spielverlauf in Unmut umschlug.

?
?



Torchlight 2 - Launch-Trailer: Das Action-Rollenspiel geht mit Torchlight 2 in die nächste Runde. Mit dem zweiten Ableger bieten die Entwickler unter anderem vier neue Klasse: Den aggressiven Berserker, den findigen Engineer, den mächtigen Embermage und den geschickten Outlander. Was die einzelnen Klassen auszeichnet und wie sich Torchlight 2 präsentiert, zeigt der Trailer. Erscheinen wird das Action-Rollenspiel am 20.09.2012 für den PC. Zum Video: Torchlight 2 - Launch-Trailer

Werbung

Das Wichtigste vorweg: "Torchlight 2" kostet als Download und Ladenversion gerade einmal schlappe 20 Euro und schlägt schon deshalb dem Teufel aus dem Hause Blizzard ein Schnippchen.

Vor allem Beute-Fanatiker reiben sich freudig die Hände: Was Skelette, Golems, Goblins, Untonte, Wölfe, Echsen und teils gewaltige Bossgegner nach ihrem Ableben alles fallen lassen, lässt das Inventar in kürzester Zeit überquellen. Gut, dass der tierische Begleiter, den es schon in Teil eins gab, nach wie vor als Packesel missbraucht werden und in die Stadt zum Verkauf geschickt werden kann. Ansonsten mischen die kleinen Frettchen, Panther, Drachen, Katzen und Möpse (!) fröhlich beim Verkloppen der Horden mit - durch ein spezielles Futter lassen sich die Viecher nämlich in andere, bissigere Kreaturen verwandeln.

Genretypisch wollen in den klickintensiven Kämpfen die Spezialfähigkeiten der vier Klassen (Magier, Berserker, Ingenieur und Outlander) eingesetzt und immer wieder Heil- und Manatränke konsumiert werden, sollte es doch mal eng werden. Zwar unterscheiden sich die Heldentypen nicht so sehr wie bei "Diablo 3". Spaß macht das ewige Monsterverdreschen im Fantasylande Vilderan trotzdem. Denn die motivierende Mischung aus Stufenaufstiegen, neuen Fähigkeiten und immer mächtigeren Waffen und Rüstungsteilen funktioniert wie beim großen Konkurrenten blendend.

Da verzeiht man auch großzügig, dass angesichts des kleinen Budgets der Entwickler die Grafik eher unspektakulär geraten und die Story rund um den Bösewicht Archlord ziemlich banal ausgefallen ist - und obendrein dröge vermittelt wird. Vollvertonte Dialoge und Zwischensequenzen in Kino-Qualität? Braucht kein Mensch, zumindest kein "Torchlight 2"-Spieler.

Der freut sich vermutlich ohnehin viel mehr über die frei ausbaubaren Heldenattribute, die drei Talentbäume, die es in "Diablo 3" nicht mehr gibt, sowie den heißersehnten Kooperations-Modus, den der Vorgänger noch vermissen ließ. Das Zusammenspiel mit bis zu fünf Freunden und Unbekannten im Netzwerk oder über Web funktioniert tadellos.

Torchlight 2: Im Kurztest

  • Bild 1 von 12
  • Bild 2 von 12
  • Bild 3 von 12
  • Bild 4 von 12
  • Bild 5 von 12
  • Bild 6 von 12
  • Bild 7 von 12
  • Bild 8 von 12
  • Bild 9 von 12
  • Bild 10 von 12
  • Bild 11 von 12
  • Bild 12 von 12

Fazit: "Torchlight 2" ist mit seinem günstigen Preis, seinem exzellenten Spielgefühl und der leichten Zugänglichkeit so etwas wie das Hack&Slay der Herzen - aber letztlich in vielen Punkten dem Konkurrenten "Diablo 3" unterlegen. Neuerungen - vom Mehrspielermodus einmal abgesehen - oder gar Bahnbrechendes sucht man vergebens. Vielmehr konzentrierten sich die "Diablo"-Urväter Max und Erich Schaefer von Runic Entertainment auf das Wesentliche. "Torchlight 2" bietet Monsterhatz und Charakterentwicklung ohne großen erzählerischen Schnickschnack.

Datenblatt

Torchlight 2
SpielnameTorchlight 2
HerstellerRunic Games
VertriebDaedalic
GenreRollenspiel
Erhältlich ab30.10.2012
Preisca. 20 Euro
EAN Code4009750502129
SchwierigkeitFür Einsteiger und Fortgeschrittene
Alterab 16 Jahren
Multiplayer2-6 (WWW)
Sonstiges 
Bewertung Grafikbefriedigend
Bewertung Steuerungsehr gut
Bewertung Soundbefriedigend
Bewertung Spielspassgut
Bewertung Gesamtgut
SystemPC

Nachricht bereitgestellt von teleschau - der mediendienst

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum