Sie sind hier:
 

Zum Mauerfall: Google veröffentlicht virtuelle Ausstellung
Auf Twitter lassen sich Ereignisse nachverfolgen

von Stephan Porada Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Zum Jahrestag des Mauerfalls gibt es zwei interessante digitale Projekte, die die Geschichte vom 9. November wieder aufleben lassen. Google hat eine digitale Ausstellung zum Thema veröffentlicht und bei Twitter fällt die Mauer einfach noch einmal - zumindest digital.

Am 9. November vor 23 Jahren fiel die Berliner Mauer. Zum Gedenken an eines der wichtigsten Ereignisse der deutschen Geschichte hat Google eine Sammlung von zeitgeschichtlichem Material digital veröffentlicht. Auf Twitter fällt die Mauer sogar noch einmal live.

So sieht die digitale Ausstellung von Google aus. (Quelle: google.com)

Vor 23 Jahren, am 9. November 1989, fiel die Berliner Mauer und vereinte das geteilte Deutschland wieder. Neben den üblichen Gedenkfeiern, Sendungen und Berichten gibt es dieses Jahr zwei besondere Möglichkeiten, die Geschichte dieses Tages wieder aufleben zu lassen. Eine von diesen ist das Cultural Institute Projekt von Google, welches heute, 9. November, mit einer digitalen Ausstellungen zum Thema bestückt wurde.

Googles digitale Museumsausstellung

Das Google Cultural Institute ist eines der vielen Projekte, die der Konzern neben seiner Suchmaschine unterhält. Das digitale Institut ist quasi ein Online-Museum, welches Geschichte in multimedialer Darstellung wieder aufleben lässt und die Inhalte einem breiten Publikum zugänglich macht.

Zum Jahrestag des Mauerfalls ist das digitale Museum um eine Ausstellung reicher. Die virtuelle Führung leitet durch die Ereignisse vor und nach dem Fall der Mauer. Die online einsehbare Ausstellung besticht durch ihre vielen Fotos und originale Dokumente aus der Zeit der DDR. Jederman kann sich das multimediale Werk hier angucken.

Der Mauerfall bei Twitter

Auch der MDR hat sich etwas besonders zum Jahrestag des Mauerfalls ausgedacht, denn bei dem Sender fällt die Mauer einfach noch einmal, zumindest digital. Mit einem eigens eingerichteten Twitter-Account, 9Nov89live, werden die Ereignisse rund um den Fall der Mauer den ganzen Tag lang live online nachgestellt. Bei dem Experiment wird die Geschichte aus der Perspektive von sieben Personen erzählt. Wer mag, kann besagtem Account hier folgen.

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Live-Streams
article
36487
Zum Mauerfall: Google veröffentlicht virtuelle Ausstellung
Zum Mauerfall: Google veröffentlicht virtuelle Ausstellung
Vor 23 Jahren, am 9. November 1989, fiel die Berliner Mauer. Zum Jahrestag gibt es zwei interessante digitale Projekte, die sich mit der Geschichte beschäftigen.
http://www.netzwelt.de/news/94294-mauerfall-google-veroeffentlicht-virtuelle-ausstellung.html
2012-11-09 14:38:25
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/so-sieht-digitale-ausstellung-google--bild-googlecom-16978.png
News
Zum Mauerfall: Google veröffentlicht virtuelle Ausstellung