Sie sind hier:
  • Gaming
  • Wii U: Nintendo veröffentlicht Details zum Miiverse-Netzwerk
 

Wii U: Nintendo veröffentlicht Details zum Miiverse-Netzwerk
Neue Konsole mit Karaoke-Funktion

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

In einer neuen Folge von Nintendo Direct hat Präsident Satoru Iwata Details über die Nintendo-Community Miiverse bekanntgegeben. Das Soziale Netzwerk kommt auf der neuen Konsole Wii U zum Einsatz und bringt ähnliche Funktionen wie Facebook und Co. mit sich. Darüber hinaus verriet Iwata weitere Funktionen der Nintendo Wii U.

So sieht das Miiverse auf der Wii U aus. (Bild. Screenshot YouTube/Nintendo)

Lange hat Nintendo über die Funktionen des neuen Miiverse geschwiegen. In einer neuen Folge des Video-Magazins Nintendo Direct hat CEO Satoru Iwata nun zum ersten Mal Details zur Community der Wii U bekanntgegeben. Auf dem sogenannten WaraWara Plaza - der neuen Mii Lobby - können Nutzer zum einen die Spiele sehen, die es für die Konsole gibt, und zum anderen die Miis anderer Spieler, die sich über diese unterhalten.

Account-Pflicht

Ähnlich wie beim Vorgänger Wii muss jeder Anwender auf der Wii U seinen eigenen Account anlegen. Bis zu zwölf Profile kann sich die Konsole merken. Auch Lesezeichen des Browsers und Spielstände sind an den Account gekoppelt. Erst mit einem solchen lassen sich zudem der Nintendo eShop, das Miiverse und die Videochat-Funktion nutzen. Heruntergeladene Spiele lassen sich an den eigenen Account koppeln oder auch auf der Konsole speichern, sodass auch andere Nutzer auf diese zugreifen könnnen.

Einkäufe und Downloads sind außerdem an die Nintendo Network-ID gekoppelt, mit der es ab nächstem Jahr auch möglich sein soll, auf den Online-Shop und das Miiverse von unterwegs über Smartphone oder Computer zuzureifen. Downloads können nachträglich auf die Wii U verschoben werden. Details hierzu wird Nintendo zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Nachricht mit Spoiler-Alarm

Im Miiverse wird es darüber hinaus möglich sein, Nachrichten an andere Mitglieder zu schreiben, sein "Gefällt mir" auszudrücken und genau wie in jedem anderen Sozialen Netzwerk miteinander zu kommunizieren. Die Texteingabe erfolgt über den Touchscreen des GamePad. Auch handschriftlich mit dem Stylus sollen sich hier Nachrichten verfassen lassen. Botschaften lassen sich zudem mit einer Spoiler-Warnung versehen, wenn ein Nutzer Details zu einem Spiel ausplaudert.

Alle Wii U-Spiele sind Nintendo zufolge mit dem Miiverse kompatibel. Spieler können daher anderen Spielern Hinweise hinterlassen, um ihnen ein Level zu erleichtern etc. Auch beim kommenden New Super Mario Bros. U ist dies beispielsweise möglich. Genauso lässt sich das Spiel mit Mario und dem eigenen Mii spielen.

Karaoke-Funktion

Darüber hinaus lässt sich die Wii U auch als Karaokemaschine nutzen. Jedoch müssen Anwender ein kostenpflichtiges Stunden-, Tages- oder auch Monats-Ticket kaufen, um Zugriff auf die über 90.000 Songs zu erhalten. Entsprechende Mikrofone müssen ebenfalls separat erworben werden. Ob diese Funktion auch außerhalb Japans verfügbar ist, ließ Iwata offen.

Kommentare zu diesem Artikel

Nintendo-Chef Satoru Iwata hat Einzelheiten über das neue Wii U-Netzwerk Miiverse verraten. Genau wie bei Facebook und Co. werden sich Nutzer dort Nachrichten schicken und Videochats führen können. Außerdem verriet Iwata weitere Funktionen der neuen Konsole.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
36463
Wii U: Nintendo veröffentlicht Details zum Miiverse-Netzwerk
Wii U: Nintendo veröffentlicht Details zum Miiverse-Netzwerk
Nintendo-Chef Satoru Iwata hat Einzelheiten über das neue Wii U-Netzwerk Miiverse verraten. Genau wie bei Facebook und Co. werden sich Nutzer dort Nachrichten schicken und Videochats führen können. Außerdem verriet Iwata weitere Funktionen der neuen Konsole..
http://www.netzwelt.de/news/94269-wii-u-nintendo-veroeffentlicht-details-miiverse-netzwerk.html
2012-11-07 14:37:00
News
Wii U: Nintendo veröffentlicht Details zum Miiverse-Netzwerk