Sie sind hier:
 

Motorola Razr i im Test 4,3-Zoll-Bildschirm mit minimalem Rand

SHARES

Motorola präsentiert mit dem Razr i das weltweit erste Smartphone mit nahezu randlosem Display. Zusätzlich feiert in dem Modell Intels Medfield-Chip für Smartphones auf dem deutschen Markt Premiere. Kann Motorola mit dem Razr i wieder an alte Erfolge anknüpfen?

Ein nahezu rahmenloses Display, ein Intel-Prozessor und ein Gehäuse mit Kevlarfasern: Dem Motorola Razr i mangelt es nicht an für Smartphones ungewöhnlichen Eigenschaften. Diese könnten aber bald schon Standard sein. Im Test entpuppt sich das Smartphone nämlich als echter Volltreffer für preisbewusste Nutzer mit hohen Ansprüchen.

Motorola Razr i

Design und Verarbeitung

Das Motorola Razr i ist ein echter Hingucker mit einer extrem hochwertigen Verarbeitung, was sich schon an kleinen Details wie dem ausgestanzten Motorola-Logo oberhalb des Displays zeigt. Trotz des edlen Aussehens bewahrtsich das Razr i aber einen für die Marke Motorola typischen rustikalen Charme. So macht sich der Hersteller etwa keine Mühe, die Torx-Schrauben, die das Gehäuse zusammenhalten, zu verbergen. Dieser Industrie-Charakter spiegelt sich beim Razr i sogar in den Gerätetönen wieder.

Schaltet der Nutzer das Smartphone aus, ertönt ein lautes mechanisches Summen und das Razr i vibriert kurz. Nicht nur Fans von Industriekultur dürften bei so viel Liebe zum Detail ihre Freude am Razr i haben.

Die verwendeten Materialien wie Kevlar und Flugzeugaluminium sehen schick aus, sorgen aber auch für eine hohe Robustheit des Modells. Stürze auf Teppich oder Parkett sind kein Problem für das Razr i, auch einen Aufschlag auf Stein übersteht der Androide - allerdings nicht ganz ohne Schrammen. Eine wasserabweisende Schicht schützt das Razr i und sein Innenleben zudem vor Feuchtigkeit. Ein kurzer Tauchgang wie mit dem Motorola Defy ist mit dem Razr i zwar nicht möglich. Verschüttete Getränke oder Nieselregen bringen das Smartphone aber nicht aus dem Takt. Zudem glänzt das Razr i mit seiner kompakten Bauweise. In den Abmessungen entspricht es dem Apple iPhone 5, bietet aber dennoch ein mit einer Diagonalen von 4,3 Zoll deutlich größeres Display.

Motorola Razr i

Zurück XXL Bild 1 von 7 Weiter Bild 1 von 7
Das Motorola Razr i ist so groß wie das Apple iPhone 5 und bietet dennoch ein größeres Display. (Bild: netzwelt)

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Ähnliche Themen