Sie sind hier:
 

Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7
Wer liefert das bessere 7-Zoll-Tablet?

von Michael Knott Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Mit Google Nexus 7 und Apple iPad mini stehen sich in diesem Vergleichstest zwei attraktive Tablet-Konkurrenten in der 7-Zoll-Klasse gegenüber. Wer hat am Ende die Nase vorn?

Google Nexus 7 und Apple iPad mini haben auf den ersten Blick einige Gemeinsamkeiten, doch nicht zuletzt beim Preis unterscheiden sie sich deutlich. Wer den Kauf eines der Modelle in Erwägung zieht, sich aber noch nicht endgültig entschieden hat, sollte einen Blick auf diesen Vergleichstest werfen.

Beim Preis-Leistungs-Verhältnis hat das Google Nexus 7 klar die Nase vorn.

Sie sind auf der Suche nach einem kompakten, leichten Surftablet? Dann führt an diesen zwei Kandidaten nur schwer ein Weg vorbei. Mit einem Preis von mindestens 330 Euro ist Apples neues iPad mini der Premiumkandidat in diesem Vergleich. Beim Google Nexus 7, das in Zusammenarbeit mit Asus entstanden ist, werden nur 200 Euro fällig. Wenn Sie dauerhaft Freude am kleinen Tablet haben wollen, sollte der Preis aber nicht allein ausschlaggebend sein.

Formfaktor

Das iPad mini verfügt über vergleichsweise unkonventionelle Proportionen, die den größeren iPad-Varianten geschuldet sind. Das Format ist eine Verkleinerung des 9,7 Zoll großen iPads, das Seitenverhältnis bleibt gleich und Entwickler müssen ihre Apps nicht extra anpassen. Die Displaydiagonale beim iPad mini beträgt 7,9 Zoll, umgerechnet entspricht dies 20,1 Zentimetern.

Eine groß gewachsene Hand kann das Apple-Produkt komplett umgreifen, die andere Hand ist dann vollständig für die Bedienung frei. Das iPad mini verfügt über einen sehr kleinen Rand von nur etwa sechs Millimetern. Der Touchscreen erkennt in der Praxis zuverlässig, ob der Daumen am Rand nur ruht oder Eingaben tätigt.

Beim Google Nexus 7 beträgt die Displaydiagonale glatte sieben Zoll. Umgerechnet entspricht dies einer Anzeige-Diagonalen von 17,78 Zentimetern. Den formal geringen Unterschied in der Display-Größe merken Sie im Alltag vor allem beim Surfen im Web - auf der Anzeige des iPad minis steht einfach mehr Raum zur Verfügung. Bei der Filmwiedergabe und bei Spielen fällt der fehlende Zoll hingegen weniger auf.

Dafür lässt sich das Nexus 7 noch entspannter in einer Hand halten, obwohl das Gewicht von 340 Gramm ein wenig höher liegt als die knapp 300 Gramm des Apple-Konkurrenten. Der Rand des Nexus 7 ist wesentlich breiter als der des iPad minis, was in der Praxis aber nicht stört und höchstens unter ästhetischen Gesichtspunkten zu bemängeln ist.

Verarbeitung

Dieser Punkt geht klar an den Apple-Neuzugang. Obwohl es auch an der grundsätzlichen Verarbeitungsqualität des Nexus-Tablets nicht viel auszusetzen gibt, hinterlässt die Materialanmutung des Aluminium-Gehäuses des iPad minis einfach einen hochwertigeren Eindruck. Vor allem die Rückseite des Nexus-Tablets ist ein wenig lieblos gestaltet.

Auf lange Sicht gesehen dürfte Googles Nexus aber wieder die Nase vorn haben. Wer sein iPad mini nicht umgehend mit einer Schutzhülle ausstattet oder es wie das sprichwörtliche rohe Ei behandelt, wird schnell Kratzer auf der Aluminium-Rückseite vorfinden. Das Kunststoff-Chassis des Nexus ist hier robuster. Hinzu kommt, dass man das Mini-iPad nicht öffnen kann, zum Beispiel, wenn der Akku nach ein paar Jahren in der Lestung abfällt. Beim Google Nexus 7 ist dies hingegen prinzipiell möglich.

Display

Beide Hersteller setzen auf ein IPS-Panel, welches in beiden Fällen hohe Blickwinkel auf die Anzeigen zulässt. Egal wie Sie iPad mini oder Nexus 7 auch drehen und wenden - es kommt praktisch nicht zu Farbverfälschungen. Mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln stellt das Nexus 7 jedoch auf seiner kleineren Fläche mehr Bildpunkte dar als das Apple iPad mini, dessen Display mit 1.024 x 768 Pixeln auflöst.

Apple iPad mini

Bild 1 von 13
Das neue Apple iPad im Kleinformat verfügt über eine Displaygröße von 7,9 Zoll. (Bild: netzwelt)

Dies fällt vor allem bei der Anzeige von Schrift auf. Hier hat das Google Nexus die Nase leicht vorn, denn auf Dauer lässt sich kleine Schrift auf dem iPad mini nur mit zusammengekniffenen Augen erkennen. Bei der Betrachtung von Filmen und Fotos ist der Unterschied jedoch marginal. Unter freiem Himmel lassen sich beide Bildschirme halbwegs gut einsehen, die Bildschirmhelligkeit ist beim iPad mini subjektiv ein wenig heller. Beide Geräte lassen sich auch als E-Book-Reader verwenden, der Lesekomfort ist aber weit schlechter als bei dafür ausgelegten Geräten.

Ausstattung und Anschlüsse

Das iPad mini bietet zwei Kameras, das Nexus 7 nur eine Frontkamera. In Zeiten von leistungsfähigen Smartphones werden viele aber auf eine rückwärtige Tablet-PC-Kamera verzichten können. Über WLAN und Bluetooth verfügen beide Mini-Tablets, das Nexus 7 verfügt zusätzlich über einen NFC-Chip, der im Alltag jedoch nur äußerst selten in Gebrauch ist.

Während Googles Nexus 7 auf den weit verbreiteten Micro-USB-Anschluss setzt, kommt beim iPad mini der sogenannte Lightning-Anschluss zum Einsatz. Dieser ist im Alltag zwar praktisch, da er sich leichter einstecken lässt. Das Nexus 7 kann dafür im Zweifel aber auf ein Micro-USB-Kabel zurückgreifen, wie es fast in jedem Haushalt zu finden ist. Punkt für Googles Nexus 7.

Speicher

Leider verfügen weder iPad mini noch Google Nexus 7 über einen Speicherkarten-Slot. Sie sollten sich also bereits im Vorfeld genau überlegen, wie viel Speicher Sie für Fotos, Apps, Videos etc. benötigen, denn eine nachträgliche Speicher-Erweiterung ist nur über Umwege möglich.

Das iPad mini gibt es mit Speichergrößen von 16, 32 oder 64 Gigabyte, wobei Apple sich das Mehr an Speicherplatz fürstlich vergüten lässt. Als Faustregel gilt: Doppelter Speicherplatz bedeutet einen Aufpreis von 100 Euro. Das Nexus 7 von Google gibt es wahlweise mit 16 oder 32 Gigabyte großem Flashspeicher.  Der Aufpreis zur 32-Gigabyte-Version beträgt nur 50 Euro, die Sie auf jeden Fall investieren sollten.

Leistung

Surfen, Spielen, Multimedia: Beide Tablets lassen im Alltag kaum den Wunsch nach mehr Leistung aufkommen. Apple verbaut im iPad mini den A5-Prozessor, der auch im "großen" iPad der zweiten Generation nach wie vor im Einsatz ist. Es handelt sich um einen Dual-Core-Chip.

Google Nexus 7 im Test

Bild 1 von 10
Gute Verarbeitung, üppige Hardware zu einem fairen Preis: Das klingt nach einem Gewinnerpaket. (Bild: netzwelt)

Im Nexus 7 kommt hingegen Nvidias Tegra 3-Plattform zum Einsatz. Der Quad-Core-Chipsatz ist formal leistungsfähiger als das Apple-Pendant, was ihn auf lange Sicht gesehen Reserven einbringt. Apps mit großem Leistungshunger, meistens sind dies Spiele, könnten auf längere Sicht davon profitieren.

Multimedia und Akkulaufzeit

Beide Tablets eignen sich hervorragend für die Wiedergabe von Filmen. Beim 4:3-Format des iPad mini kann es jedoch vorkommen, dass auf 16:9 ausgelegte Inhalte mit einem Doppelklick vergrößert werden müssen, damit das Apple-Tablet diese bildschirmfüllend und ohne Rand anzeigt.

Dafür bietet das iPad mini im Vergleich zum Google Nexus 7 die besseren Lautsprecher. Stimmen kommen hier wesentlich klarer und kräftiger ans Ohr. Der Nexus-Lautsprecher ist oft bereits mit der leisen Wiedergabe von Tönen überfordert. Bei hohen Pegeln neigt er dazu noch stark zum Übersteuern. Da das iPad mini trotz des geringeren Gewichts auch noch mehr Anzeigefläche zu Verfügung stellt, geht dieser Punkt daher an das Tablet aus Cupertino.

Bei der Akkulaufzeit schenken sich beide Tablets nicht viel. Sowohl iPad mini als auch Google Nexus 7 halten bis zu zehn Stunden lang durch, bevor sie wieder nach einer Steckdose verlangen. Praktisch: Beide Mobilrechner lassen sich auch per USB-Kabel am Rechner oder Notebook aufladen.

Betriebssystem

Android oder iOS? Die Wahl des Betriebssystems ist Geschmackssache. Obwohl sich die grundsätzliche Menüstruktur, die Anordnung von Apps und das Installieren und Deinstallieren unter iOS und Android ähneln, empfinden viele Nutzer iOS als intuitiver. Dem Google-OS haftet noch immer ein Hauch von Geekness an, was vielleicht auch in der verwirrenden Update-Politik von Google und den einzelnen Herstellern liegt. Da es sich beim Nexus 7 aber um ein offizielles Google-Produkt handelt können Sie sicher sein, dass es auf absehbarer Zeit mit Updates versorgt wird.

Die Anzahl der verfügbaren Apps sollte kein zwingender Kaufgrund für oder gegen ein Tablet sein. Die App Stores beider Anbieter sind mehr als gut bestückt und die wichtigsten Blockbuster finden sich sowohl unter iOS als auch unter Android. Sowohl unter iOS als auch unter Android sollten Sie jedoch auch die gleiche Vorsicht mit Ihren Daten walten lassen wie unter einem klassischen Betriebssystem.

Fazit

Das Google Nexus 7 bietet mehr fürs Geld und ist damit der klare Preis-Leistungs-Sieger. Aber wer fällt schon sämtliche Kaufentscheidungen nach allein diesem Kriterium? Menschen, die bereits ein iPhone haben, sich unter iOS wohl fühlen oder schlicht und ergreifend einen Hang zu schönen Dingen pflegen, werden den Aufpreis von 130 Euro bezahlen. Unterm Strich sind beides gute Tablets und auf der Höhe der Zeit.

Hier geht es zum ausführlichen Testbericht des Apple iPad mini.

Klicken Sie hier, um zum ausführlichen Testbericht des Google Nexus 7 zu gelangen.

Kommentare zu diesem Artikel

Mit Google Nexus 7 und Apple iPad mini stehen sich in diesem Vergleichstest zwei attraktive Tablet-Konkurrenten in der 7-Zoll-Klasse gegenüber. Wer hat am Ende die Nase vorn?

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • F.Haber schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7

    Der Sprecher im Video sollte einen Aufbaukurs in Satz-Betonung belegen.
  • OldScool schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7

    Amiga ist besser als Atari! Oh, falsche Diskussion, obwohl.. Die Marken haben sich geändert, die Diskussion bleibt! Der Heilige-Digitale-Krieg! ;)
  • Appler schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7

    Apple iPad mini ist besser als das Google Nexus. Das Google Ding ist kein Konkurrent zum iPad
  • 3RC4N schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7

    Ich war früher ein überzeugter iOS fan. Doch muss ich sagen, dass man von Apple sehr bevormundet wird. Mag sein, dass es für standard User oder für den Otto-Normalo ok ist. Aber wenn man etwas ins eingemachte geht und etwas mehr Ansprüche hat, hört meines Erachtens bei iOS der Spaß auf langer Sicht auf. Beispielsweise betreibe ich einen Headles-Linuxserver und muss ab und zu Administrativ eingreifen. Ein vernünftiges Terminal App ist bei Apple nur mit Jailbreak möglich, bei Android kann man es in nativer Form sogar Kostenlos bekommen, in unterschiedlicher Ausführung. Da gibt es mehr Punkte, ordentlicher File-Browser, Widgets, Öffnen mit Verknüpfungen, das Versenden und Empfangen von Dateien, ja auch Audio, per Bluetooth, ein ordentlicher Videoplayer, die ein Reencodieren überflissig macht.... Usw. Ich könnte noch so viel aufzählen. Aber jeder soll damit glücklich sein, womit er glücklich sein möchte. Aber ein Witz möchte ich noch loswerden: Woran erkennt man eine iPhone Benutzer? Er sagt es einem! Nicht persönlich nehmen, ist nur ein Witz
  • NetMan schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7

    ganz klar. das apple mini ist die bessere wahl. wer will schon ein droiden.
  • H.Dem schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7

    Ganz klar das Nexus 7 ist besser , es braucht auch keiner was anderes zu sagen , allein die Leistung lässt Apple Aussehen. IPad Mini ist kein GEGNER für das Nexus 7
  • Unregistriert. schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7

    apple ist besser als google
  • D. Meier schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7

    Das Nexus 7 ist ein tolles Gerät, bin sehr zufrieden damit!
  • David schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7

    Vor 3 Tagen iPad mini bestellt, 280€ und ein bissel was......Es ist gestern schon gekommen und ich bin der glücklichste Memsch auf Erden-DAS IPAD MINI IST EINFACH WUNDERBAR! David
  • Freidenker354 schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7

    Wurde dieser Bericht von Appel finanziert? Ihr Vergleich ist mangelhaft, nicht objektiv bzw. versucht die Kaufentscheidung des Lesers auf das Apple-Produkt zu lenken. Ich werde in Zukunft Ihre Produkt-Vergleiche aussenvorlassen.

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
36447
Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7
Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7
7-Zoll-Tablets bieten viele Vorteile, zum Beispiel lassen sie sich wunderbar in nur einer Hand halten. Netzwelt lässt in diesem Vergleichstest iPad mini und Google Nexus 7 gegeneinander antreten.
http://www.netzwelt.de/news/94253-vergleichstest-ipad-mini-gegen-nexus-7.html
2012-11-06 17:12:01
News
Vergleichstest: iPad mini gegen Nexus 7