Sie sind hier:
 

Samsung: OLED-TVs mit Bada-OS in der Produktion
Präsentation auf der CES 2013

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Samsung plant offenbar, auf der CES im Januar einige neue OLED-Fernseher vorzustellen. Überarbeitet wurde vor allem die Benutzeroberfläche. Die UI der Smart TVs soll nun auf Samsungs Handy-OS Bada basieren.

Samsung wird auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas (CES) offenbar eine ganze Reihe neuer OLED-TVs präsentieren. Dabei habe der südkoreanische Hersteller speziell die Benutzeroberfläche der Smart TVs überarbeitet, berichtet das Online-Magazin Smarthouse. Das neue UI basiert angeblich auf dem hauseigenen Smartphone-OS Bada.

Samsung wird auf der CES im Januar 2013 offenbar neue OLED-TVs mit Bada-OS präsentieren.

Neben LG präsentierte auch Samsung auf der Consumer Electronics Show und der IFA 2012 einen neuen OLED-Fernseher mit 55 Zoll großem Bildschirm. In Kürze könnten weitere folgen. Offenbar plant der Hersteller im kommenden Januar weitere Ankündigungen in dieser Richtung.

OLED-TV mit Bada-OS

Wie das australische Online-Magazin Smarthouse unter Berufung auf interne Quellen berichtet, wird Samsung im Januar 2013 in Las Vegas eine ganze Reihe weiterer OLED-TVs vorstellen, die speziell durch ihre überarbeitete Benutzeroberfläche überzeugen sollen. Smarthouse zufolge soll dieses auf Samsungs mobilem OS Bada basieren.

"Wir haben bereits exzellente Hardware. Nun sind wir bereit, unsere Produkte mit einer Software-Leistungsfähigkeit auf den Markt zu bringen, die unsere Geräte auf ein neues Level hebt", zitiert Smarthouse eine anonyme Quelle von Samsung.

Neue Anwendungen

Durch Bada soll es Samsung möglich sein, neue Anwendungen auf seine Smart TVs zu bringen und Streaming-Dienste anzubieten. Bezüglich letzterem arbeitet Samsung Australien beispielsweise aktuell mit der Hoyts Cinema Group und Foxtel zusammen.

Philip Newton, verantwortlich im AV-Bereich bei Samsung Australien, bestätigte gegenüber Smarthouse, dass Samsung definitiv neue Fernseher auf der CES in Las Vegas präsentieren wird - höchstwahrscheinlich unter neuem Logo. Wie Channelnews berichtet, wird Samsung auf der CES ein neues Firmen-Branding vorstellen.

Kommentare zu diesem Artikel

Samsung plant offenbar, auf der CES im Januar einige neue OLED-Fernseher vorzustellen. Überarbeitet wurde vor allem die Benutzeroberfläche. Die UI der Smart TVs soll nun auf Samsungs Handy-OS Bada basieren.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
36432
Samsung: OLED-TVs mit Bada-OS in der Produktion
Samsung: OLED-TVs mit Bada-OS in der Produktion
Samsung wird auf der kommenden CES in Las Vegas offenbar zahlreiche neue OLED-Fernseher präsentieren.
http://www.netzwelt.de/news/94238-samsung-oled-tvs-bada-os-produktion.html
2012-11-05 10:18:38
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/55-zoll-oled-fernseher-samsung-ende-jahres-herauskommen-bild-netzwelt-16019.jpg
News
Samsung: OLED-TVs mit Bada-OS in der Produktion